Willstätt

Beiträge zum Thema Willstätt

Lokales
Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit hat Dominic Erhardt (Mitte) die Stelle als Vollzugsbediensteter angetreten - hier mit Rheinaus Bürgermeister Michael Welsche, Rheinau (l.) und Willstätts Bürgermeister Christian Huber

Willstätt und Rheinau kooperieren
Gemeinsamer kommunaler Vollzugsdienst

Rheinau (st). Die beiden Kommunen Willstätt und Rheinau hatten im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit eine Stelle für einen gemeindlichen Vollzugsbediensteten ausgeschrieben. Die Hauptaufgabe dieses gemeindlichen Vollzugsbediensteten ist neben der Überwachung des ruhenden Verkehrs die Erledigung von polizeilichen Vollzugsaufgaben der Gemeindesatzungen und Polizeiverordnungen der Ortspolizeibehörde. Dominic Erhardt übernimmt hoheitliche Aufgaben Zum 15. Oktober hat nun Dominic Erhardt die...

  • Rheinau
  • 04.11.20
Lokales
Willstätts Bürgermeister Christian Huber (links) besuchte seinen Amtskollegen Michael Welsche (rechts) im Rheinauer Rathaus.

Besuch beim Amtskollegen
Christian Huber bei Michael Welsche

Rheinau/Willstätt (st).  Einen Besuch stattete der neu angetretene Willstätter Bürgermeister Christian Huber seinem Rheinauer Amtskollegen Michael Welsche ab. Die beiden Bürgermeister tauschten sich zu verschiedenen kommunalpolitischen Themen aus. Hierzu gehörten unter anderem das Schulangebot in den beiden Kommunen, die Nachfrage in den Kindertageseinrichtungen sowie die Entwicklung der Infrastruktur. Im Interesse der Bürger sei eine gute Zusammenarbeit der beiden Kommunen für die...

  • Rheinau
  • 16.05.19
Lokales
Der Parkettboden im Kindergarten Memprechtshofen wurde in den Ferien aufgearbeitet.

In Willstätt und Rheinau werden einige Baustellen über den Sommer abgearbeitet
Während der Schulferien rücken die Handwerker an

Rheinau/Willstätt (gro). Während die Kinder ihre Sommerferien genießen, sind in den Rheinauer Schulen die Handwerker bei der Arbeit. Eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen werden im Lauf der sechs Wochen unterrichtsfreier Zeit abgearbeitet. So standen an der Realschule Malerarbeiten an, während im Anne-Frank-Gymnasium in Rheinbischofsheim das Büro des Schulleiters einen neuen Boden erhielt. Dabei handelt es sich um vergleichsweise geringe Summe: Der neue Anstrich in der Realschule schlägt mit 1.800...

  • Rheinau
  • 28.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.