Gebäudebrand
250.000 Euro Schaden

4Bilder

Willstätt (st). Kurz nach Mitternacht in der Silvesternacht teilten mehrere Anwohner über Notruf mit, dass in der Beethovenstraße an einem Haus großer Feuerschein zu sehen sei. Als Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eintrafen, hatte das Feuer von einem Balkon auf das Dach eines Flachdachbungalows übergegriffen. Das Feuer griff durch die Isolierung auf die beiden angebauten Bungalows über.

Bewohner in Urlaub

Der mittlere Bungalow wurde durch das Feuer und Löschwasser total beschädigt. Die beiden äußeren Bungalows sind zumindest für eine Nacht nicht zu bewohnen. Da nur die Bewohner eines Bungalows vor Ort waren, konnten diese ihre Unterkunft selbst organisieren. Die Bewohner der anderen Bungalows weilen im Urlaub.

250.000 Euro Gesamtschaden

Der Gesamtschaden dürfte sich auf 250.000 Euro belaufen. Die Löscharbeiten waren durch den Schwelbrand in der Dachisolierung sehr aufwändig. Die Anwohner wurden aufgefordert, auf Grund der Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

90 Einsatzkräfte vor Ort

Die Feuerwehren aus Willstätt, Odelshofen, Zierolshofen und Achern waren mit 90 Einsatzkräften und Kreisbrandmeister Frei im Einsatz. Auch der Rettungsdienst war mit neun Einsatzkräften vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache, zu der noch keine Aussagen getroffen werden könne, wurden von den Beamten des Polizeireviers Kehl übernommen. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Zur weiteren Klärung der Brandursache wird ein Sachverständiger hinzugezogen werden müssen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen