Eine Frage, Herr Schneider
Welche Prominente sind beim Sportfest?

Ralf Schneider

Achern. Die Beruflichen Schulen Achern planen am Donnerstag, 7. Juli, ein Speerwurf-Event mit Spendenlauf im Hornisgrindestadion Achern. Ab 10 Uhr fliegen die Speere, ab 11 Uhr findet ein Spendenlauf statt. Schulleiter Ralf Schneider verriet im Gespräch mit Anne-Marie Glaser mehr.

Welche prominenten Sportler werden dabei sein?

Zu unserem Speerwurf-Event kommen die beiden Weltmeister Christina Obergföll und Johannes Vetter, die vom Bundestrainer Boris Obergföll begleitet werden. Beim anschließenden Spendenlauf sind dabei Deutschlands ältester Marathonläufer, der 90-jährige Arne Haase, die zwölffachen Seniorenweltmeisterin Elfriede Hodapp, der Iron Man Triathlet und Ultraläufer Jörg Scheiderbauer, Deutschlands schnellster 400-Meter-Läufer seiner Altersklasse Marcus Siegle sowie die Spielerinnen des SC Sand Emily Evels und Isabella Scheerder.

Wie entstand die Idee zu der Veranstaltung?
Die Beruflichen Schulen Achern sind Kompetenzzentrum Gesundheit in der Ortenau, sodass wir einen besonderen Bezug zum Thema Gesundheit haben. Als vor rund drei Jahren ein sehr geschätzter Kollege unserer Schule sehr schnell nach der Erkrankung an Krebs verstoben ist, war die Idee geboren, für die Krebsforschung und Krebshilfe zu spenden. Wegen der Corona-Pandemie war eine größere Aktion bisher aber leider nicht möglich.

Wie läuft das Ganze ab?
Um Gelder zu sammeln, kann man entweder einen Speerwurf spenden oder auch gegen die Weltmeister Obergföll oder Vetter im Speerwurf antreten. Vielleicht bekommt man nach dem Wurf sogar einen Tipp des Bundestrainers. Beim 60-minütigen Spendenlauf wird für zurückgelegte Kilometer Geld gesammelt. Hier kann jeder für einzelne oder alle Läufer spenden. Wir hoffen, dass sich neben den Eltern auch viele Unternehmen oder Privatpersonen beteiligen. Weiter gibt es neben verschiedenen Schüleraktionen eine Versteigerung von fünf Sporttrikots mit Originalunterschriften von Christina Obergföll, Johannes Vetter, SC-Sand-Spielerin Emily Evels, SC-Freiburg-Spieler Keven Schlotterbeck mit Mannschaftsunterschriften und dem SV Oberachern mit Mannschaftsunterschriften. Alle Einnahmen gehen an den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg.

Warum wird ausgerechnet der Förderverein unterstützt?
Wenn bereits kleinste Kinder mit der tödlichen Krankheit Krebs ringen, lässt das sicherlich niemanden kalt. Dass Kinder in dieser Extremsituation auf jeden Fall die eigenen Eltern brauchen, ist vollkommen klar. Der Förderverein unterstützt Familien durch das Elternhaus und durch Gelder, die in die Krebsforschung fließen und somit allen Krebskranken zu Gute kommen. Diese Kombination hat uns überzeugt.

Wer darf die Veranstaltung besuchen?
Wir laden alle ein, die gerne Spitzensportler aus der Nähe sehen, erleben und sich mit ihnen messen wollen. Informationen zur gesamten Aktion gibt es unter www.bs-achern.de.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.