Möglichkeiten für akkubetriebene Geräte wurden vorgestellt
Moderne Technik erobert den Bauhof in Achern

Karl-Heinz Huber, Anke Held, Dietmar Stiefel sowie Bauhofleiter Werner Lehmann begutachten die Müllpresse, die ab kommendem Frühjahr auch in Achern eingesetzt werden soll.
  • Karl-Heinz Huber, Anke Held, Dietmar Stiefel sowie Bauhofleiter Werner Lehmann begutachten die Müllpresse, die ab kommendem Frühjahr auch in Achern eingesetzt werden soll.
  • Foto: Stadt Achern
  • hochgeladen von Daniel Hengst

Achern (st). Vertreter von mehr als 15 Bauhöfen aus der ganzen Ortenau haben sich im frisch renovierten Bauhof der Stadt Achern getroffen und sich über die verschiedenen Möglichkeiten zur Nutzung von akkubetriebenen Geräten, von E-Fahrzeugen und Unkrautvernichtung mit Akku-Unterstützung informiert. Die Schulung war Teil eines Projektes der Stadt Achern zur Einführung der modernen Techniken.

Nach einem zweistündigen theoretischen Teil zum Thema Anwendungsmöglichkeiten und Fortschritte in der Akku-Technik konnte man sich im praktischen Teil vor Ort mit der Handhabung der Fahrzeuge und der Geräte vertraut machen und Fragen dazu stellen. Die Erfahrungen, die mit den neuen Geräten in Achern gesammelt wurden, präsentierte Bauhofleiter Werner Lehmann dem interessierten Publikum. Die unterschiedlichen Arten von Lithium-Ionen-Akkus sowie der direkte Vergleich zu Blei-Akkus wurden von Dirk Arnold vorgestellt. Er ging dabei ausführlich auf das Problem der Ladungs- und Entladungsproblematik ein und erklärte anschaulich wie wichtig eine möglichst ausgewogene Ladung aller Zellen in einem Akku ist. Thomas Wehner setzte die Vortragsreihe mit dem Wirkmechanismus der Heißwassertechnologie auf Unkräuter im Verkehrsraum fort. Peter Böhm erläuterte dann abschließend welche akkubetriebene, selbstfahrende Leichtfahrzeuge für den öffentlichen Straßenraum schon zur Verfügung stehen.

Autor:

Daniel Hengst aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.