Urlaub beendet
Wohnwagen brennt auf A5 aus

Appenweier. Der Urlaub einer fünfköpfigen Familie hat am Mittwoch auf der A5 unweit der Anschlussstelle Appenweier sein Ende gefunden, bevor er überhaupt begonnen hatte. Der angehängte Wohnwagen der Reisenden fing kurz nach 12 Uhr aus unbekannter Ursache Feuer und hat zu einer kurzfristigen Vollsperrung der A5 in Richtung Süden geführt.

Gasflasche in die Luft geflogen

Ein Verkehrsteilnehmer hat die Familie auf austretenden Qualm aus der Dachluke des Campingwagens aufmerksam gemacht. Gerade noch rechtzeitig konnte der Caravan abgehängt werden, bevor dieser komplett ein Opfer der Flammen wurde. Eine im Wohnanhänger transportierte Gasflasche flog durch die Hitzeentwicklung in die Luft, sodass der Wohnwagen letztlich nur noch in Schutt und Asche lag.

Verletzte sind glücklicherweise keine zu beklagen. Der Sachschaden dürfte sich im Bereich von etwa 25.000 Euro bewegen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Achern hatten den Brand kurz vor 13 Uhr abgelöscht. Gegen 12.40 Uhr konnte der Verkehr einspurig an der Brandstelle vorbeigeführt werden. Eine halbe Stunde später waren zwei Fahrspuren für den Reiseverkehr wieder freigegeben. Der Rückstau weitete sich über die Raststätte Renchtal hinaus aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen