Hotel "Dollenberg" investiert Millionenbetrag
Projekt "Seeschlösschen" vor Umsetzung

Blumen für die Damen, Champagner für die Herren. Die Ehepaare Schmiederer und Herrmann (Mitte) bedanken sich bei den treuen und verdienten Mitarbeitern.
  • Blumen für die Damen, Champagner für die Herren. Die Ehepaare Schmiederer und Herrmann (Mitte) bedanken sich bei den treuen und verdienten Mitarbeitern.
  • Foto: Hotel "Dollenberg"
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Bad Peterstal-Griesbach (st). Große Pläne hat sich die Geschäftsleitung des Relais & Chateau-Hotels "Dollenberg" für das kommende Jahr vorgenommen. 2020 soll das Projekt „Seeschlösschen“ angepackt und spätestens 2022 abgeschlossen werden. Es beinhaltet ein weiteres Restaurant und einen Eventpark auf dem Berg in Nachbarschaft zur Anna-Kapella.
Dies kündigte Geschäftsführer Meinrad Schmiederer bei der Jahresfeier im Spiegelsaal des Hotels der festlich gekleideten Belegschaft an. Dabei hielt Schmiederer in seiner Dankrede an die Mitarbeiter einen kurzen Jahresrückblick. „Das Gesamtbild des Hotels ändert sich, um sich dem neuen Empfinden unserer Gäste mit internationalen Niveau anzupassen“, so der Patron.

Behutsame Veränderungen

Mit der behutsamen Veränderung wurde in den Zimmern und Fluren begonnen, das werde sich im Januar in Restaurants, Bar und Lobby fortsetzen. Auch das Marketing werde auf das neue Gästeverhalten mit immer kürzerer Verweildauer reagieren, die interne Fortbildung werde fortgesetzt. Schmiederer verwies darauf, dass das Hotel regelmäßig jährlich rund eine Million Euro in Modernisierung und Erneuerung investiere. Renoviert und modern aufgerüstet wurden 2019 auch Küche und Technik der Renchtalhütte. Im vergangenen Jahr seien Mitarbeiter und Hotel mehrfach ausgezeichnet worden. Erstmals wurden 17 Sterne im Gourmetführer Gault Millau für die Küche von Martin Herrmann im Gourmet-Restaurant "Le Pavillon" erreicht.

Event-Veranstaltungspark

Mit einem Event-Veranstaltungspark auf dem Bergrücken über dem Hotel will Meinrad Schmiederer ein neues, junges Gästeklientel ansprechen. Schmiederer: „Das Projekt Seeschlösschen ist für die Entwicklung des "Dollenbergs" eminent wichtig.“ Geplant seien ein neues Restaurant für Veranstaltungen wie Messen und Ausstellungen, dazu ein Kinderland mit Badesee, mit mehreren über 50 Meter langen Indoor- und Outdoor-Rutschen, mit Kletterwand über zwei Etagen und anderem mehr. Zur Erschließung mit direkter Anknüpfung an die Bundesstraße müsse die Dollenbergstraße erweitert sowie ein Waldweg ausgebaut und befestigt werden. Dies solle in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach geschehen, so Schmiederer. Wenn es gelinge, dabei den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) zwischen Oppenau und Freudenstadt-Kniebis über den Dollenberg zu leiten, wolle sich das Hotel zu 50 Prozent an den Baukosten beteiligen sowie an der Vorfinanzierung durch die Gemeinde. „Das ist eigentlich nicht die Aufgabe eines Unternehmens, wir haben uns aber im Interesse der Sache dazu verpflichtet“, meinte der Hotelier.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen