Ausstellung in Karlsruhe
"Cézanne. Metamorphosen"

Paul Cézanne , "L'Estaque"
  • Paul Cézanne , "L'Estaque"
  • Foto: Digital Image, The Museum of Modern Art, Scala, Florence
  • hochgeladen von Daniela Santo

Karlsruhe (st). In einer Großen Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg widmet sich die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe dem Künstler Paul Cézanne (1839–1906). Die Schau „Cézanne. Metamorphosen“ ist noch bis 11. Februar zu sehen.

Paul Cézanne hat als Maler, Zeichner und Aquarellist ein überaus facettenreiches Werk geschaffen. Aufgrund seiner Tendenz zur Abstraktion der Bildelemente gilt er als wichtiger Wegbereiter der Moderne. Der französische Künstler selbst hatte jedoch den Anspruch, die Malerei auf Grundlage der klassischen Kunst zu erneuern. Der Künstler befasste sich intensiv mit der Kunst der alten und der neuen Meister – von El Greco über Rubens bis zu Delacroix – und mit der südlichen Natur, um aus dem sorgfältigen Studium seine eigene Bildsprache zu entwickeln.

Die Ausstellung zeigt, wie Cézanne in einem überaus langwierigen Prozess seine Anschauung von Natur und Kunst in zeitlose Darstellungen überführte. Sie macht den faszinierenden Vorgang sichtbar, in dem Cézanne das Wahrgenommene in ein Gefüge farbiger Bildelemente verwandelte. Dabei verfolgt die Ausstellung einen übergreifenden Ansatz: Hochrangige Werke aus allen Schaffensphasen des Künstlers, aus allen Gattungen und Medien werden in einer integrierten Präsentation gezeigt. Sie lenkt damit den Blick auf die Übergänge zwischen den Genres, die motivischen Wechselbeziehungen und die Doppeldeutigkeiten im Werk Cézannes. 

Für die Ausstellung „Cézanne. Metamorphosen“ hat die Kunsthalle rund 100 bedeutende Leihgaben aus internationalen Sammlungen zusammengetragen, so aus dem J. Paul Getty Museum in Los Angeles, dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid, dem Puschkin-Museum in Moskau und dem Museum of Modern Art, New York. 

Info: Die Ausstellung „Cézanne. Metamorphosen“ in der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe ist bis zum 11. Februar täglich von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr geöffnet, montags geschlossen. Erwachsene zahlen zwölf Euro Eintritt. Weitere Infos gibt es unter www.kunsthalle-karlsruhe.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen