VOLLEYBALL: Nach 12 Jahren keine Lizenz beantragt
Das Bundesliga-Aus für die Bühler Bisons

Ein Bild aus besseren Tagen: Bundesliga-Heimspiel der Bisons gegen den VfB Friedrichshafen.
  • Ein Bild aus besseren Tagen: Bundesliga-Heimspiel der Bisons gegen den VfB Friedrichshafen.
  • Foto: TV Bühl
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Die Volleyball Bisons Bühl werden in der nächsten Saison nicht mehr in der Bundesliga antreten. Das teilte der Verein am Freitag in einer Pressemitteilung mit. Nach zwölf Jahren Spielzeit in der Volleyball-Bundesliga hat der Verein auf einen Lizenzantrag verzichtet. Durch die Corona-Pandemie und den dadurch bedingten Rückzug von Sponsoren sei das Budget der Bisons deutlich vermindert und die Situation stelle sich noch schlechter dar als im Vorjahr. Laut den Vereinsverantwortlichen öffnet sich die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben deutlich zu Ungunsten der Bisons aus Bühl. Es gäbe keine Planungssicherheit bis zum Ende der Saison und eventuell drohe die Gefahr einer Insolvenz im laufenden Spielbetrieb. "Es wäre unseriös, unter diesen Umständen eine Lizenz zu beantragen", so Achim Kammerer, geschäftsführender Gesellschafter der Volleyball Bisons.

Lange hätten die Verantwortlichen über Lösungsansätze nachgedacht und abgewogen, ob nicht doch eine Möglichkeit für eine weitere Saison in Aussicht gestellt werden kann. Jedoch sei man bereits in der abgelaufenen Saison an der Grenze des Spielbaren gewesen, und noch weiter ins Risiko wollen die Verantwortlichen nicht gehen. "Der Spielbetrieb macht nur Sinn, wenn wir eine wettbewerbsfähige Mannschaft aufs Feld stellen können", machte Gesellschafter Stefan Zachmann deutlich.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen