FUSSBALL OBERLIGA: SV Linx – FV Ravensburg 1:1
Kurz vor Abpfiff noch den Ausgleich kassiert

Der SV Linx (weißes Trikot) musste sich im Heimspiel gestern Nachmittag gegen den FV Ravensburg mit einem 1:1-Unentschieden begnügen.
  • Der SV Linx (weißes Trikot) musste sich im Heimspiel gestern Nachmittag gegen den FV Ravensburg mit einem 1:1-Unentschieden begnügen.
  • Foto: woge
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Rheinau-Linx (he). Im vierten Heimspiel hatte Linx den fünften Sieg vor Augen, führte durch ein Tor von Lukas Martin 1:0, bis ein Abstaubertor von Manuel Geiselhardt vier Minuten vor Spielende Linx aus allen Träumen riss.

Die erste Chance hatte Linx, als nach schöner Kombination Martin Lukas abzog, aber der Ball am rechten Pfosten vorbeistrich. Ravensburg versuchte mit weiten Bällen die Linxer Abwehr auszuhebeln. Einmal hätte es beinahe geglückt als Felix Schäch davoneilte, doch sein Flachschuss ging knapp vorbei. Kontern das konnten aber auch die Linxer. Martial Riff bediente Lukas Martin mit einem Steilpass. Ein Schuss wie ein Strich und der Ball zappelte unhaltbar für Gästecoach Kraus zum 1:0 (24.) für Linx in der linken Torecke. Zehn Minuten später lag der Ausgleich in der Luft, aber nach Kopfball von Paul rettete der Querbalken für Linx. Konter Nummer zwei für Ravensburg, diesmal war es David Hoffmann der knapp vorbeischoss. Jetzt war der Gast richtig im Spiel, spielte stark über die rechte Seite wo Strauß mächtig auftrumpfte. Da kam die Pause für Linx gerade recht.

Danach hatte sich das Geschehen ganz in die Linxer Spielhälfte verlagert und der Gast hatte klarste Chancen. Huber traf die Latte und fand Sekunden Später nach Dribbling in SVL-Keeper Künstle seinen Meister. Dann fiel doch noch das Tor zum 1:1 Ausgleich. Vier Minuten vor Spielende hob Schäch zur Schwalbe ab, der Schiedsrichter fiel darauf rein und nach Freistoß aus dem Gewühl heraus stolperte Manuel Geiselhart den Ball über die Torlinie. Pech für die Linxer, die danach alles riskierten und durch Schestakow und Recht beinahe den Lucky Punch setzten.

Die Linxer können nur kurz durchatmen, denn bereits am kommenden Mittwoch, 13. Oktober, steht um 19 Uhr das Nachholspiel beim SGV Freiberg Fußball auf dem Spielplan und am Samstag, 16. Oktober, reist die Mannschaft von Trainer Thomas Leberer zum FC 08 Villingen zum südbadischen Derby in den Schwarzwald. Zwei schwere Aufgaben, die die Rheinauer zu bewältigen haben.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen