2. August 2017, 14:34 Uhr | 0 | 304 Leser

Innovative Geräte gefördert mit EU-Mitteln
Weinberg-Spielplatz für Durbach

Die Spielgeräte können kommen, das Geld ist da.
Die Spielgeräte können kommen, das Geld ist da. (Foto: Leader)

Durbach (st). Der offizielle Leader-Bewilligungsbescheid vom Regierungspräsidium
Freiburg liegt vor: Die Gemeinde Durbach kann sich über eine Förderung in Höhe von 103.440 Euro aus EU-Mitteln für den Weinbergspielplatz freuen. Das sind 60 Prozent der förderfähigen Kosten
des Projekts.

In Kürze erwartet Einheimische und Touristen in Durbach somit eine neue Attraktion für Familien. Geplant ist ein Erlebnisspielplatz zum Thema Weinberg. Im Ortsteil Unterweiler mit direktem Blick auf die Rebberge Ölberg und Plauelrain sollen hochwertige und bewegungsfördernde Spielangebote für Kinder entstehen. Diese lehnen sich an die Thematik „Weinberg“ an, so ist etwa eine „Herbst- Wännle-Rutsche“ oder ein „Steillagen-Training“ geplant.

Das Angebot richtet sich an die ganze Familie. Vom Kleinkind bis zum Jugendlichen bieten verschiedene Spielbereiche für alle Altersgruppen passende Angebote. Einige davon sind barrierefrei bespielbar, wie der geplante Matschtisch. Die themenspezifischen Spielgeräte spiegeln die Arbeit in den Reben wider und sensibilisieren so für den Weinbau als Durbacher Kulturgut.

Leader ist ein Regionalentwicklungsprogramm der Europäischen Union, das innovative Projekte im ländlichen Raum fördert. Als Projektträger kommen Kommunen, Vereine und Privatpersonen in Frage.

Weitere Informationen gibt es unter www.leader-ortenau.de.