Ausbau B33 wird fortgesetzt
Ab September geht es bei Gengenbach weiter

Freiburg/Gengenbach (st). Der dreispurige Ausbau der B 33 bei Gengenbach (Ortenau) wird im September fortgesetzt, teilt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mit. Nachdem der Ausbau zwischen Gengenbach Nord und Mitte (Marktscheune Gengenbach bis Aldi Berghaupten) abgeschlossen sei, sei nun die europaweite Ausschreibung für den Abschnitt zwischen Gengenbach Mitte und Gengenbach Süd abgeschlossen (Aldi Berghaupten bis Strohbacher Kreuz). In diesem 2,5 Kilometer langen Abschnitt seien neben einer Lärmschutzwand und einem Lärmschutzwall auch der Bau dreier Durchlässe für Kleintiere vorgesehen. Der Ausbau soll Ende des Jahres 2022 abgeschlossen sein.

Bevor die eigentlichen Bauarbeiten zum Ausbau der Bundesstraße beginnen, würden Versorgungsträger Kabel an der geplanten Trasse verlegen. Zudem werden an der geplanten Trasse lebende Eidechsen vergrämt. Das RP bittet um Verständnis, dass es wegen der örtlichen Gegebenheiten zu häufig wechselnden Verkehrsführungen kommen wird. Anlieger und Verkehr werden um Verständnis gebeten.

Den Zuschlag für die Arbeiten hat die Firma Vogel-Bau aus Lahr erhalten. Die Kosten liegen bei 5,2 Millionen Euro.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.