Museumswochen im mittleren Schwarzwald
Von Brauchtum bis Moderne

Im Gengenbacher Haus Löwenberg ist die Ausstellung "Von Blüte zu Blüte" zu sehen.
2Bilder
  • Im Gengenbacher Haus Löwenberg ist die Ausstellung "Von Blüte zu Blüte" zu sehen.
  • Foto: Kultur- und Tourismus GmbH Gengenbach
  • hochgeladen von Christina Großheim

Mittlerer Schwarzwald (st). In diesem Jahr finden vom 1. August bis zum 19. September die Museums-Wochen im Mittleren Schwarzwald statt. An verschiedenen Aktionstagen laden viele Museen der Region zum Entdecken der Ausstellungen von Brauchtum bis zur Moderne ein.

Los geht´'s am 1. August im Storchenturm-Museum und dem Heimatmuseum Fürstenberger Hof in Zell a.H. und Unterharmersbach. Das Storchenturm-Museum kann zwischen 18 und 22 Uhr kostenlos in nächtlichem Ambiente besucht werden. Für die kleinen Besucher gibt es um 18.30 Uhr eine Märchenstunde mit Michaela Neuberger. Zu späterer Stunde um 21 Uhr wird es für das erwachsene Publikum etwas mystischer mit Zeller Sagen und Geschichten. Das Heimatmuseum Fürstenberger Hof bietet an diesem Sonntag mehr Zeit, um das Gebäude und das Leben im Schwarzwald vor rund 300 Jahren zu entdecken. Zwischen 13 und 17 Uhr öffnet das Heimatmuseum seine Türen und bietet außerdem noch Brotbacken im Backhüsli und Sonderführungen an.

Mahlvorführungen

In Oberharmersbach öffnen jeden Dienstag und Samstag von 16.30 bis 18  Uhr der Historische Speicher und die Alte Mühle auf dem Rathausplatz ihre Türen. Neben den gebotenen Mahlvorführungen kann im Historischen Speicher das frühere Leben und Arbeiten im Schwarzwald erkundet werden. Die voll funktionsfähige Gallus-Säge im Zuwälder Tal wird auch in diesem Sommer zu Schauzwecken in Betrieb genommen. Tolle Einblicke in die frühere Arbeitsweise der Holzverabeitung können  am 6., 13. und 20. August sowie am 3. und 09. September jeweils um 16.30 Uhr gewonnen werden.

Vom 24. bis 29. August wird in Nordrach das 30-jährige Jubiläum des Puppen- und Spielzeugmuseum gefeiert. Der Startschuss der Jubiläumstage fällt am 24. August mit tollem Rätselspaß für die kleinen Besucher. Gemeinsam mit Nordi, dem "NorDrache", gibt es von 10 bis 12  Uhr und 14 bis 16 Uhr zwei besondere Touren durch das Museum. Es gilt den Museumsschatz zu finden und das schafft Nordi nicht alleine. Eine Anmeldung ist über die Touristen-Info erforderlich.

Abend im Puppenmuseum

Am 26. August öffnet das Nordracher Puppen- und Spielzeugmuseum auch einmal am Abend. Zwischen 17 und 21  Uhr findet die Abendöffnung zum 30. Geburtstag statt und verspricht einen gemütlichen Museumsbesuch nach Feierabend.
Am 28. und 29. August ist die ambulante Sprechstunde der Puppenklinik zu Gast. Kaputte Puppen, Teddys und Spielsachen können von den Puppendoktoren wieder in Ordnung gebracht werden. Bitte unbedingt über die Touristen-Info einen Termin vereinbaren.

Drei Museen - eine Stadt

Am 18. und 19. September finden in diesem Jahr die letzten beiden Aktionstage der Museums-Wochen in Gengenbach statt. Im Rahmen des Wein- und Stadtfestes öffnen drei Museen der Gengenbacher Innenstadt ihre Türen und laden zum kostenlosen Entdecken der Ausstellungen ein. Besucht werden können das Museum Haus Löwenberg mit der derzeitigen Ausstellung „Von Blüte zu Blüte“ mit den tollen Fotografien und Kunstwerken von Ingo Arndt und Jeannette Zippel rund um wildlebende Honigbienen. Im Wehrgeschichtlichen Museum im Kinzigtorturm können aktuell Fotografien zum Thema „Schöne Aussichten“ von Manuela Seiler bestaunt werden. Im Narrenmuseum im Niggelturm ist in den frisch renovierten Räumlichkeiten die Sonderausstellung „Leo Faller – der närrische Maler" zu sehen. Etwas Besonderes ist der atemberaubenden Rundblick von der Niggeltum-Ballustrade.

Im Gengenbacher Haus Löwenberg ist die Ausstellung "Von Blüte zu Blüte" zu sehen.
Die Gallus-Säge im Zuwälder Tal in Oberharmersbach wird zu Schauzwecken in Betrieb genommen.
Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen