Zell

Beiträge zum Thema Zell

Lokales

Schülertransport
Zusätzliche Busse werden ab Mittwoch eingesetzt

Ortenau (st). Der Kreis setzt ab Mittwoch, 14. Oktober, im Rahmen des Förderprogrammes des Landes auf Busverbindungen zum Robert-Gerwig-Gymnasium in Hausach, von Legelshurst nach Renchen und von Kehl nach Willstätt Verstärkerbusse ein. „Wir haben die Entwicklung der Beförderungszahlen im Schülerverkehr genau beobachtet. Ich freue mich, dass nun die Voraussetzungen für den Erhalt der Fördermittel erfüllt sind. Jetzt setzen wir, wie angekündigt, schnell und unbürokratisch Verstärkerbusse ein und...

  • Ortenau
  • 13.10.20
Lokales

Zuschüsse zur Städtebauförderung
Durbach, Oberharmersbach, Offenburg, Ortenberg, Schutterwald und Zell a. H. profitieren

Ortenau (st). Neben den wirtschaftlichen Hilfen zur Corona-Krise erteilt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg auch Bewilligungen in regulären Förderprogrammen, schreibt Volker Schebesta in seiner Eigenschaft als Mitglied des Landtags in einer Pressemitteilung. So fließen aus dem Städtebauförderprogramm 2020 Finanzhilfen in Höhe von 3,9 Millionen Euro in den Landtagswahlkreis Offenburg. „Ich freue mich, dass über das Programm für die Schaffung von Wohnraum,...

  • Ortenau
  • 01.04.20
Polizei
Die Rench drohte am Montag bei Oberkirch über die Ufer zu treten.

Kinzigtal besonders betroffen
Starker Regen sorgte für Hochwasser in der Ortenau

Ortenau (st). Starker Regen ließ die Flusspegel in der Ortenau am Montag stark ansteigen. Örtlich traten sie sogar über die Ufer und sorgten für Hochwasser. 16 Feuerwehren sowie die Ortsgruppe Biberach des Technischen Hilfswerks waren im gesamten Kreis im Einsatz. Besonders betroffen war das Kinzigtal. Die Kreisstraße zwischen Hausach und Fischerbach musste voll gesperrt werden, erst gegen 15 Uhr als die Stände wieder gesunken waren, wurde sie wieder freigegeben. Ebenso der Radweg, der...

  • Ortenau
  • 04.02.20
Marktplatz
Leckeres gibt es bei der kulinarischen Landpartie der Ferienregion Mittlerer Schwarzwald zu entdecken.

Kulinarische Landpartie
Mittlerer Schwarzwald zum Schmecken

Mittlerer Schwarzwald (st). Insgesamt zwölf regionale Erzeugerbetriebe aus Gengenbach, Berghaupten, Biberach, Nordrach, Zell am Harmersbach und Oberharmersbach öffnen an vier Aktionstagen im Oktober ihre Türen. Mit tollen Aktionen laden vom 3. bis 6. Oktober die Direktvermarkter im Mittleren Schwarzwald dazu ein, sich beim Arbeitsalltag und der Herstellung ihrer Produkte über die Schulter blicken zu lassen. Hof- und Betriebsführungen, Schaubrennen, Verkostungen, Kräuterkurse und viele...

  • Gengenbach
  • 13.08.19
Lokales
Kritik gab es an der Vereinsführung des Vorsitzenden des Tierschutzvereins Offenburg-Zell a. H..

Tierschutzvereine und Vergütungen
Wie wird es in der Ortenau gehandhabt?

Ortenau (gro). Der Tierschutzverein Offenburg-Zell a. H. steht in der Kritik. Angeblich soll bei der jüngsten Mitgliederversammlung die eigentliche Tagesordnung wegen mangelnder Vorbereitung und Formfehlern nicht abgearbeitet worden sein. Weiter wird behauptet, dass eine Vergütung die seit Januar 2015 an den Vorsitzendenen fließen soll, im nachhinein abgesegnet worden wäre. Vor der Versammlung hätte es, so hinter vorgehaltener Hand, keinen rechtsgültigen Beschluss dafür gegeben. Der erste...

  • Offenburg
  • 12.07.19
  • 9
  • 10
Lokales
Die Vertreter der Tourismuseinrichtungen, die sich in der Ferienregion Mittlerer Schwarzwald zusammengeschlossen haben, ziehen die Bilanz des Jahres 2018.

Mittlerer Schwarzwald hält die Gästezahlen
Ferienregion wird aus einer Hand vermarktet

Gengenbach (gro). Vor zwei Jahren haben sich die Stadt Gengenbach sowie die Gemeinden Berghaupten, Biberach, Nordrach, Zell am Harmersbach und Oberharmersbach zur Ferienlandschaft Mittlerer Schwarzwald Gengenbach Harmersbachtal zusammengeschlossen. "Wir haben eine Marketingplattform geschaffen, um die Kräfte zu bündeln", erinnerte Geschäftsführer Lothar Kimmig noch einmal an das Ziel. Dabei sollen nicht nur Urlauber für die Region gewonnen werden, sie sollen auch mit Informationen über die...

  • Gengenbach
  • 02.04.19
Panorama
Sepp Herrmann überlebte den Angriff eines Grizzlybären.

Sepp Herrmann schrieb über seine Erlebnisse ein Buch
In der Wildnis von Alaska überleben

Zell-Unterharmersbach. Sepp Herrmann ist im Kinzigtal und der Ortenau gleichermaßen bekannt wie in Alaska und ganz Nordamerika: Der Industriemechaniker zog einst aus, um die Welt zu erkunden. Dabei verliebte er sich auf Anhieb in die Brooks Range, die zweitgrößte Bergkette Alaskas, und fand dort ein neues Zuhause. Bekannt wurde der Unterharmersbacher, weil er sich Stück für Stück in seinem ersten Winter einen Zeh amputierten musste sowie später den Angriff eines Grizzlybären überlebte. "Ich...

  • Zell a. H.
  • 17.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.