Unterstützung für Schülerforscher
Region unterstützt Xenoplex

Landrat Frank Scherer (v. l.), Vorstand Alois Lehmann, Hans-Peter Möschle, Bürgermeister Thorsten Erny und Geschäftsführer Klaus Fey bei der Scheckübergabe für das Schülerforschungszentrum in Gengenbach
  • Landrat Frank Scherer (v. l.), Vorstand Alois Lehmann, Hans-Peter Möschle, Bürgermeister Thorsten Erny und Geschäftsführer Klaus Fey bei der Scheckübergabe für das Schülerforschungszentrum in Gengenbach
  • Foto: Stadt Gengenbach
  • hochgeladen von Christina Großheim

Gengenbach (st). Neben der großzügigen Spende der Dietmar-Hopp-Stiftung in Höhe 30.000 Euro wurden zur Eröffnung des Schülerforschungszentrums am Erhard-Schrempp-Schulzentrum noch weitere Spenden übergeben.

Auch die Sparkassenstiftung Gengenbach für Jugend, Kultur und Soziales, die Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau und die Sparkasse Gengenbach stellen zusammen 25.000 Euro für die Ausgestaltung des Schülerforschungszentrums zur Verfügung.

Mit den finanziellen Mitteln sollen Schüler aus der Ortenau im Bereich lernendes Forschen gefördert werden. Das Marta-Schanzenbach-Gymnasium erhält zur Anschaffung von Laptops für den Fachbereich Naturwissenschaft/Technik 4.000 Euro zur gemeinsamen Nutzung im Schülerforschungszentrum. Auch die neu eingerichtete Mediathek erhält zum Erwerb von Unterlagen, die für die Forschung genutzt werden können, einen Teilbetrag.

Der Geschäftsführer der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau, Klaus Fey, und der Vorstand der Sparkassenstiftung Gengenbach für Jugend, Kultur und Soziales, Alois Lehmann, betonten die regionale Verwurzelung der Sparkassen und freuen sich über weitere Auszeichnungen für die Schüler bei Jugend forscht.

Mit einer Spende von 2.000 Euro, überreicht von Gerold Erb, Direktor der Volksbank Lahr eG, unterstützt die Volksbank Lahr eG den Verein "ForscherInnen für Region" und damit das regionale Engagement im Schülerforschungszentrum.

Weitere Spenden von am Bau beteiligten Firmen gingen in Höhe von insgesamt 1.650 Euro ein und stammen von Bechtle-IT Systemhaus, Planungsbüro Krebser und Freyler GmbH, Ingenieurbüro Kiefer, Paul Becker GmbH, Blechnerei Lehmann GmbH und Schreinerei Wolfgang Räpple.

Bürgermeister Thorsten Erny und Hans-Peter Möschle, erster Vorsitzender des Vereins "ForscherInnen für die Region", nahmen die Spenden gerne entgegen. Mit den bisherigen Spenden wird die Grundausstattung geschaffen, um die vielen geplanten Projekte realisieren zu können.

Am 4. Mai lädt der Verein" ForscherInnen für die Region" von 11  bis 13 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ im Schülerforschungszentrum Xenoplex ein.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.