Ministranten der Seelsorgeeinheit Haslach unterwegs nach Rom
Papstaudienz wird Höhepunkt der einwöchigen Wallfahrt

3Bilder

Am Sonntagabend starteten 88 Ministranten aus der Seelsorgeeinheit zur internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom. Bereits am Samstagabend erhielten sie im Aussendungsgottesdienst den Reisesegen von Pfarrer Helmut Steidel.
Die Ministrantenwallfahrt ist für alle Minis das Highlight in ihrer Ministrantenlaufzeit. Für die meisten Messdiener ist „Rom 2018“ die erste Ministrantenwallfahrt, einige waren schon 2010 oder 2014 dabei. Unter dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach“ aus dem Psalm 34 ging es für die Ministranten aus Haslach, Fischerbach, Hofstetten, Mühlenbach und Steinach mit zwei Bussen in Richtung der italienischen Hauptstadt. Über 70.000 Ministranten aus 18 Ländern, darunter über 8.000 aus der Erzdiözese Freiburg, werden dort erwartet. Höhepunkt wird die Papstaudienz auf dem Petersplatz am Dienstag sein. Neben Sightseeing und einem Badeausflug stehen aber auch die Besichtigung des Petersdoms und dem Aufstieg zur Kuppel, des Kolloseums und des Forum Romanums auf dem Programm.
Nach dem Abschlussgottesdienst am Freitagabend in Sankt Paul vor den Mauern geht es dann zurück in die Heimatgemeinden. Dort werden die Teilnehmer dann am Samstag erwartet, wo sie wie bei der Abfahrt Eltern und Geschwister wieder in die Arme nehmen können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen