Tödlicher Verkehrsunfall
Frontalkollision mit Sattelzug

Hohberg. Möglicherweise hat ein medizinischer Zwischenfall am Mittwoch zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 3 bei Hofweier geführt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Autofahrer auf seinem Weg in Richtung Offenburg gegen 15.21 Uhr in den Gegenverkehr geraten. Ein dort entgegenkommender Sattelzug-Lenker hatte keine Möglichkeit mehr, dem Porsche des Unfallverursachers auszuweichen. Dessen 80 Jahre alter Fahrer wurde durch die darauffolgende Frontalkollision in seinem Fahrzeugwrack eingeklemmt.

Hinzugerufene Rettungskräfte und ein Notarzt konnten nur noch den Tod des Rentners feststellen. Der 52-jährige Fahrer des 40-Tonners zog sich ebenfalls Verletzungen zu und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zur Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen. Unklar ist, ob eine akute gesundheitliche Beeinträchtigung des Rentners zu dem plötzlichen Spurwechsel und dem darauffolgenden Zusammenstoß geführt hat. Die Recherchen der Beamten des Verkehrskommissariates Offenburg werden von einem Sachverständigen für Unfallursachenforschung unterstützt. Die ermittelnden Beamten bitten Zeugen, insbesondere aber einen dem Porsche unmittelbar nachfolgenden Autofahrer, um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 0781 21-4200.

Die Bundesstraße musste auf Höhe Hofweier für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt werden. Der Sachschaden dürfte nahezu 100.000 Euro betragen. Die Aufräum-, Absperr- und Bergungsarbeiten wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Hofweier und des THW unterstützt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen