Felssicherungsarbeiten
Verkehrsbehinderungen beim Steinbistunnel

Wegen Felssicherungsarbeiten zwischen Hornberg und Triberg  ist die B 33 am Nordportal des Steinbistunnels insgesamt für rund vier Wochen nur einspurig befahrbar. Für die restliche Bauzeit werden zwei Fahrspuren freigegeben. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, hat eine Prüfung des Gesteins am Nordportal des Tunnels ergeben, dass im Rahmen der Felssicherungsarbeiten Felsstürze nicht ausgeschlossen werden können. Deshalb sei die halbseitige Sperrung der Bundesstraße für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer dringend erforderlich. Der Verkehr werde per Ampel geregelt. Das RP bittet um Verständnis, dass es insbesondere beim Abtransport großer Felsblöcke zu längeren Rotphasen kommen könne.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.