Dienstreise nimmt jähes Ende
Auffahrunfall am Stauende

Kappel-Grafenhausen (st). Die Dienstreise eines 43 Jahre alten Berufskraftfahrers fand am Dienstagmittag auf der A5 zwischen Rust und Ettenheim ein jähes Ende. Der Mann hatte mit seinem Transporter nach ersten Ermittlungen wartende Autos an einem durch Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks abgesicherten Stauendes übersehen. Hierbei war er kurz vor 12 Uhr in das Heck eines stehenden Lasters gekracht. Glücklicherweise zog sich der der Mann entgegen erster Mitteilungen keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Er wurde mit schweren Blessuren in ein Krankenhaus gebracht. Der ordentlich in Mitleidenschaft gezogene Kleintransporter musste an den Abschlepphaken. Die entstandenen Sachschäden werden auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Durch den Unfall und die anschließenden Aufräumarbeiten staute sich der Verkehr auf einer Länge von bis zu fünf Kilometern.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.