12. Februar 2018, 17:43 Uhr | 0 | 9 Leser

Urlauber in Kappelrodeck in der fünften Jahreszeit
Eine Gästebegrüßung der närrischen Art

Teilnehmer der närrischen Gästebegrüßung mit dem Elferrat und Bürgermeister Stefan Hattenbach (Mitte)
Teilnehmer der närrischen Gästebegrüßung mit dem Elferrat und Bürgermeister Stefan Hattenbach (Mitte)

Kappelrodeck (st). Kappelrodeck ist zu jeder Jahreszeit ein Anziehungspunkt für Urlauber – auch zur fünften. Schudi-Abende und Umzüge ziehen wie ein närrischer Magnet nationales und internationales Publikum an, das die Urlaubstage auf der bekannten originalen Kappler Fasnacht genießt. Traditionell findet am Rosenmontag die beliebte „närrische Gästebegrüßung“ für die Urlauber und Gäste in der Schudihochburg Kappelrodeck statt.

Bürgermeister Stefan Hattenbach begrüßte zusammen mit Tourist-Leiterin Saskia Bleich, Elferrats-Präsident Josef Müller und der Kappler Elferräten eine Gruppe von Urlaubern aus Deutschland und der Schweiz, die derzeit im Achertal ihren Urlaub verbringen – um als touristisches Highlight auch die Kappler Fasnacht zu genießen und die Gästebegrüßung der besonderen Art miterleben zu können. Bei Witzen, Schunkeln und Singen ging es im Sitzungssaal der Schudihochburg wieder einmal richtig rund. Begeistert von der Lebensfreude und Spontaneität war für alle Gäste klar, dass sie mehr von der „Original Kappler Fasnacht“ erleben wollen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt