Bürgerbüro im Kehler Technischen Rathaus
Von A wie Abfallkalender bis Z wie Zuschussantrag

Eröffnung Bürgerbüro Bauen (von links): der städtische Mitarbeiter Enver Altay, Regina Rehsöft-Lehmann, Leiterin Bauservice mit Bürgerbüro Bauen, die städtische Mitarbeiterin Sylvana Niranjan und Baubürgermeister Harald Krapp.
2Bilder
  • Eröffnung Bürgerbüro Bauen (von links): der städtische Mitarbeiter Enver Altay, Regina Rehsöft-Lehmann, Leiterin Bauservice mit Bürgerbüro Bauen, die städtische Mitarbeiterin Sylvana Niranjan und Baubürgermeister Harald Krapp.
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Im Technischen Rathaus haben Kehler fortan eine neue Anlaufstelle: das Bürgerbüro Planen, Bauen, Umwelt. Es soll als Ergänzung zum Bürgerservice und der Infothek im Rathaus I fungieren und alle Themen der städtischen Bereiche abdecken, die im technischen Rathaus angesiedelt sind.

„Von A wie Abfallkalender bis Z wie Zuschussantrag bekommen Interessierte hier ihre Fragen rund ums Planen und Bauen aber auch zum Umweltschutz beantwortet“, erklärt Baubürgermeister Harald Krapp. Ebenso seien im Bürgerbüro Planen, Bauen, Umwelt entsprechende Formulare und Informationsbroschüren erhältlich. Außerdem könnten Anträge und Angebote abgegeben sowie Beschwerden über defekte Ampeln, Straßenschäden, Scherben oder wild gelagerten Müll vorgebracht werden.

Auch eine Anmeldung zum Carsharing in Kehl sei möglich. Zudem würden Auskünfte zum Wasser, Abwasser, zu den Bädern und zum Parken in Kehl erteilt.

„Die Mitarbeiter übernehmen im neuen Bürgerbüro auch eine Lotsenfunktion“, führt der Baubürgermeister aus. Denn diese beantworteten nicht nur Fragen, sondern leiteten die Besucher auch gleich an die richtigen Abteilungen weiter oder vereinbarten einen Termin, bei dem diese ihr Anliegen persönlich mit den zuständigen Mitarbeitern besprechen könnten.

„Alleine der Themenbereich privates Bauen wird durch zahlreiche Auflagen wie beispielsweise zum Brandschutz immer komplexer“, betont Harald Krapp. Darum sei es wichtig gewesen, eine Anlaufstelle einzurichten, wo Bürger Hilfe bekommen und schnell und unkompliziert Antworten auf ihre Fragen erhalten.

Den Service-Charakter der neuen Einrichtung unterstreicht auch der Flatscreen an der Wand des Bürgerbüros. Dort können Wartende nicht nur aktuelle Informationen und Veranstaltungsankündigungen lesen. Der Flachbildschirm hat den weiteren Vorteil, auf das städtische grafische Informationssystem WEB-GIS zugreifen zu können. So können beispielsweise Daten, Pläne und sonstige Informationen für Kunden im Großformat anschaulich gemacht und Sachverhalte einfacher erläutert werden.

Öffnungszeiten

Das Bürgerbüro Planen, Bauen, Umwelt ist barrierefrei und befindet sich direkt im Eingangsbereich des Technischen Rathauses. Es ist von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich am Dienstagnachmittag von 13 bis 16 Uhr sowie am Donnerstagnachmittag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Eröffnung Bürgerbüro Bauen (von links): der städtische Mitarbeiter Enver Altay, Regina Rehsöft-Lehmann, Leiterin Bauservice mit Bürgerbüro Bauen, die städtische Mitarbeiterin Sylvana Niranjan und Baubürgermeister Harald Krapp.
Mit dem Flachbildschirm können beispielsweise Daten, Pläne und sonstige Informationen für Kunden im Großformat anschaulich gemacht und Sachverhalte einfacher erläutert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen