30-Millionen-Projekt am Titisee
Grossman Group plant Hotel

Kehl/Titisee-Neustadt (st). In Titisee soll in den nächsten Jahren ein international ausgerichtetes Hotel entstehen, das ganz auf die Wünsche von Reisenden aus den Vereinigten Staaten und aus Asien ausgelegt ist. Rund 30 Millionen Euro sollen hierfür in den nächsten vier bis fünf Jahren investiert werden, bestätigt Projektentwickler Jürgen Grossmann. Geplant sei, auf der Hermeswiese am nordöstlichen Ufer des Titisees ein Hotel der Kategorie Vier Sterne Superior zu errichten.

Die seit zwei Jahren laufenden Planungen haben jetzt ein wichtiges Zwischenziel erreicht: Der Gemeinderat hat sich einstimmig für einen notariellen Optionsvertrag ausgesprochen, wodurch die Grossmann Group das rund 10.000 Quadratmeter große Grundstück erwerben kann. „Damit können wir jetzt in die konkrete Projektentwicklung gehen und mit interessierten Bewerbern detailliert und verbindlich planen“, so Grossmann.

„Die Nachfrage ist groß, weil der Markt ein solches Objekt dringend benötigt“, sagt Grossmann,
der in die Vorplanungen für das Hotel in Titisee neben der Stadt und Bürgermeister Armin
Hinterseh auch die Touristiker der Region einbezogen hat. So haben sich die Entwickler mit der
Schwarzwald Tourismus GmbH und Geschäftsführer Hansjörg Mair sowie mit Thorsten Rudolph
von Hochschwarzwald Tourismus GmbH beraten, außerdem gab es gute Gespräche mit Nachbarn
wie Christian Winterhalder, der die Entwicklung ebenfalls begrüßt. „Der Schwarzwald ist weltweit
eine attraktive Marke und eine bekannte Destination. Um davon aber zu profitieren, braucht es
auch die passenden Übernachtungsmöglichkeiten für die verschiedenen Zielgruppen“, so
Grossmann. „Im Hochschwarzwald füllen wir mit einem international ausgerichteten Hotel, das
ganz auf die Wünsche und Bedürfnisse von Gruppenreisenden aus den USA und Asien ausgelegt
ist, eine Marktlücke.“

Wenn alles gut läuft, könne bereits 2020 mit den Bauarbeiten begonnen werden, bis
Weihnachten 2022 dürfte das neue Hotel dann bezugsfertig sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen