Einlieferung in JVA: Wiederholungstäterin auf frischer Tat ertappt

Kehl. Am Freitagnachmittag wurde durch einen Ladendetektiv eines Kehler Kaufhauses eine renitente Diebin gemeldet. Noch vor Eintreffen der Polizeistreife gab sie an
gesundheitliche Probleme zu haben. Mit großem schauspielerischem Können
erlangte sie die Verständigung eines Rettungswagens. Diese stellten
jedoch lediglich fest, dass es sich um eine Simulantin handelt. Die Dame
wusste auch ganz genau warum, denn gegen sie bestanden aus früheren
Taten noch drei offene Haftbefehle, ebenfalls wegen Diebstahls. Ihre
theatralische Einlage half ihr jedoch nichts. Da sie die ausstehenden
Geldstrafen vor Ort nicht bezahlen konnte, wurde sie umgehend in die
Justizvollzugsanstalt für Frauen in Bühl eingeliefert. Dort kann sie
jetzt die nächsten 105 Tage über ihre Taten sinnieren.

Autor: st

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen