Gemeinsam nutzen, statt nutzlos besitzen
Initiative "Lahr teilt"

Nachbarn helfen sich mit Geräten gegenseitig aus .
  • Nachbarn helfen sich mit Geräten gegenseitig aus .
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Eine Bohrmaschine im privaten Haushalt kommt während ihres kompletten Lebenszyklus im Durchschnitt nur 13 Minuten zum Einsatz. Da stellt sich die Frage: Warum ein eigenes Gerät kaufen, wenn man nur ein Loch in der Wand braucht – geht das nicht auch anders? Die Lösung dazu ist gemeinschaftlicher Konsum.

Dies bedeutet Teilen oder Tauschen. Denn was für die Bohrmaschine gilt, trifft auch für viele andere Dinge im Haushalt zu. Jeder hat Werkzeuge oder Haushaltsgeräte, die nur sehr selten benötigt werden, und die man eigentlich an Mitmenschen verleihen könnte. Andersherum wäre es manchmal sinnvoll, Dinge, die man selbst nicht hat und nur ab und zu benötigt, ausleihen zu können. Doch wo leihen? Einfach bei den Nachbarn klingeln? Für viele ist das eine Hemmschwelle.

Die Stadt Lahr macht den Einstieg ins Tauschen und Teilen einfacher und setzt ein Zeichen für nachhaltigen Konsum. Denn durch gemeinsames Nutzen benötigen mehr Menschen weniger Dinge; das schont Ressourcen und spart Energie. Alle, die Lust auf nachhaltigeren Konsum haben, können mitmachen. Natürlich geht Teilen dort am besten, wo man sich vertraut. Im eigenen Stadtteil, im Verein, in der Kirchengemeinde oder in der Nachbarschaft. Über das Teilen können aber auch neue soziale Kontakte und Gemeinschaften entstehen.

Wer Teil der Initiative „Lahr teilt“ wird, setzt ein Zeichen für nachhaltigeren Konsum. Mitmachen ist ganz einfach: Wer etwas zu verleihen oder teilen hat, kann diese Gegenstände mit den Aufklebern am eigenen Briefkasten sichtbar machen. Auf den Aufklebern sind gängige Verleih-Gegenstände abgebildet. Manchmal sind mehrere Gegenstände auf einem Aufkleber, wenn man nicht alle davon hat, kann man ankreuzen, was verliehen wird. Es gibt aber auch noch „Joker-Aufkleber“ – mit Platz für weitere Dinge. Mit Hilfe der Aufkleber kann jeder sofort sehen, was es zu verleihen gibt, und das Klingeln an der Tür wird einfacher. Die Aufkleber liegen im Rathaus 2, Rathausplatz 7, linker Eingang, zum Mitnehmen aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen