Neujahrsempfang in Lahr
OB Müller will noch einiges bewegen

Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller hielt seine letzte Neujahrsansprache. Im Herbst geht er in Ruhestand.
  • Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller hielt seine letzte Neujahrsansprache. Im Herbst geht er in Ruhestand.
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (ds). Es war die letzte Neujahrsansprache von Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller. Doch das Lahrer Stadt-oberhaupt ließ am Samstagabend im voll besetzten Parktheater keinen Zweifel daran, in den verbleibenden neun Monaten seiner Amtszeit vor seinem Ruhestand noch einiges bewegen zu wollen und verzichtete bewusst auf ein Resümee seiner 22 Dienstjahre als OB. Dagegen blickte er auf die erfolgreiche Landesgartenschau zurück, betonte, dass die einst verunsicherte Stadt wieder neues Vertrauen geschöpft habe und unterstrich die Bedeutung Lahrs als Klinikstandort. Die hochwertige Vermarktung des "startkLahr"-Areals, die Zusammenarbeit mit China und die Verbesserung der Wohnsituation nannte OB Wolfgang G. Müller als Aufgaben für die Zukunft.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.