Untersuchung von Herzrhythmusstörungen
Ortenau Klinikum richtet Herzkatheterlabor ein

Optimale Behandlung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen: Sektionsleiter Dr. Robert Pölsler freut sich über das neue Herzkatheterlabor am Ortenau Klinikum in Lahr.
  • Optimale Behandlung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen: Sektionsleiter Dr. Robert Pölsler freut sich über das neue Herzkatheterlabor am Ortenau Klinikum in Lahr.
  • Foto: Ortenau Klinikum
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Das Ortenau Klinikum in Lahr hat für die Behandlung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen in der von Chefarzt Professor Dr. Manfred Mauser geleiteten Abteilung Kardiologie ein neues Herzkatheterlabor eingerichtet. Das Labor wird von der Sektion Rhythmologie betrieben, die seit drei Jahren von Dr. Robert Pölsler geleitet wird. Der Schwerpunkt der Sektion liegt in der Diagnostik sowie Therapie von Herzrhythmusstörungen wie beispielsweise Vorhofflimmern.

Das neue Labor verfügt über eine Röntgenanlage der neuesten Generation und produziert qualitativ sehr hochwertige Bilder. Außerdem arbeitet das Gerät extrem strahlungsarm. „Für die Rhythmologie ist das neue Herzkatheterlabor ein großer Gewinn, da ein exzellentes Gerät die Voraussetzung ist, um Patienten optimal behandeln zu können“, betont Dr. Robert Pölsler.

Durch spezielle Katheter werden Rhythmusstörungen im Herzen lokalisiert und mit einem dreidimensionalen Navigationssystem genau dargestellt. Somit ist eine gezielte Ablationsherapie möglich, bei der krankhafte Leitungsbahnen und Erregungsherde verödet werden. Mediziner empfehlen die Methode insbesondere, wenn Medikamente nicht mehr helfen.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen