VERBANDSLIGA: DJK Donaueschingen – SC Lahr 0:3
Donaueschingen ein Spielball der Gäste

Marin Stefotic (32) bekam vier Wochen Sperre aufgebrummt und wird für den SC Lahr nicht mehr auflaufen können.
  • Marin Stefotic (32) bekam vier Wochen Sperre aufgebrummt und wird für den SC Lahr nicht mehr auflaufen können.
  • Foto: Fissler
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

In den letzten beiden Auswärtspartien schielt der SC Lahr noch auf Platz vier. Beim stark abstiegsbedrohten Pokalfinalisten DJK Donaueschingen gingen die Ortenauer als Favorit ins Rennen. Denn für die DJK ist der Ligaverbleib nur dann möglich, wenn es nur zwei Absteiger gibt. Doch davon ist kaum auszugehen.

Und nach der Niederlage am gestrigen Samstag gegen den SC Lahr ist der Abstieg der Schwarzwälder besiegelt. Lahr zeigte in Donaueschingen beim glatten 3:0 Sieg eine ganz starke Vorstellung. Ohne den für vier Wochen gesperrten Marin Stefotic gaben die Dewes-Schützlinge kräftig Gas. Nach 17 Minuten bereits das 1:0 der Ortenauer, die Ball und Gegner beherrschten. Nach einem Eckball war es Thomas Vogel, der am höchsten sprang und das Leder per Kopf zur Führung über die Linie drückte. Die Gäste suchten weiter die Flucht nach vorne.

Donaueschingen trat kaum in Erscheinung und kassierte nach rund 20 Minuten das 2:0 der Lahrer. Kapitän Johannes Wirth passte quer und Hakan Ilhan traf mit einem trockenen Schuss ins lange Eck. Und wenn es schon läuft, dann läufts. Osman Bojang setzte das Spielgerät nach einer knappen halben Stunde zum 3.0 in die Maschen. Aus rund 30 Metern nahm Bojang Anlauf und ließ DJK Schlussmann Robin Karcher keine Chance. Nach dem Seitenwechsel verwaltete der Sportclub nur noch das klare Ergebnis.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.