Hundert Schuss Munition im Auto
Schwerpunktkontrolle am Grenzübergang Neuried

Neuried (st). Eine Schwerpunktkontrolle zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchkriminalität hat am Donnerstag, 7. Februar,  an der Pierre-Pflimlin-Brücke in Neuried zur Aufdeckung etlicher Straftaten und mehrerer Verkehrsverstöße geführt.

Als Bilanz der etwa sechs Stunden andauernden Kontrollstelle stehen 15 Straf- und sechs Ordnungswidrigkeitenverfahren zu Buche. Unter Federführung des Polizeipräsidiums Offenburg mit seinen Beamten der Schutz- und Kriminalpolizei, haben an der Aktion auch Beamte des Polizeipräsidiums Einsatz, der Bundespolizei und des Zolls mitgewirkt. Unter anderem konnten hierbei fünf Fahrzeugführer ohne gültige Fahrerlaubnis angetroffen werden. Außer drei Verstößen gegen das Waffengesetz wurden auch drei Ermittlungsverfahren wegen missbräuchlicher Verwendung von Kennzeichen eingeleitet.

Im Zusammenhang mit den Verfehlungen gegen die Bestimmungen des Waffenrechts konnten mehrere Hundert Schuss Munition, eine Stahlrute sowie ein Reizgassprühgerät sichergestellt werden. Außerdem zogen die Überprüfungen in je einem Fall Ermittlungen wegen unerlaubter Einreise nach Deutschland, unerlaubten Aufenthalts im Gebiet der Bundesrepublik, Urkundenfälschung und Verdacht der Schleusung nach sich.

Die Fahrt von vier Verkehrsteilnehmern hat an der Kontrollstelle abrupt ihr Ende gefunden, weil alle im Verdacht stehen, unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer ihres Fahrzeugs gesessen zu haben. Nach der Analyse der erhobenen Blutproben müssen sie mit einem mehrwöchigen Fahrverbot rechnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen