Deckelelupfer: Klassische Bruschetta
Italienisch und gut

Ronny Marzin, Marzin. Einfach. Anders., Oberkirch
  • Ronny Marzin, Marzin. Einfach. Anders., Oberkirch
  • Foto: Marzin
  • hochgeladen von Christina Großheim

Das braucht's: Tomatenwürfel, Olivenöl, Balsamico weiß, Zucker, Basilikum, Knoblauch, Schalotten in feinen Würfeln, Gewürzsalz, Pfeffer

So geht's: Tomaten und Schalotten in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Salz, weißen Balsamicoessig und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Säure muss im Gleichgewicht zur Süße sein. So lange probieren, bis es passt. Jetzt kommen alle anderen Gewürze dazu, ganz zum Schluss das Olivenöl dazu geben. Verfeinert kann mit gemahlenem Koriander, Limettenabrieb und geriebenem Ingwer werden. Alles vermischen und gut abschmecken. Eine halbe Stunde ziehen lassen. Auf gerösteten Brotscheiben servieren.

Tipp: Bei der Zubereitung von Bruschetta sollte man darauf achten, ein Geschmacksgerüst aufzubauen. Es werden also die Zutaten nach und nach dazu gegeben. Wenn einfach alles zusammengeworfen wird, ist es schwer herauszuschmecken, welches Gewürz am Ende fehlt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen