600 Jahre alte Linde gerettet
Baum drohte die Fällung

Hubert Männle vom Oberkircher Bauhof nahm die Entlastungsschnitte an der Dorflinde vor. So konnte vom Fällen des über 600 Jahre alten Naturdenkmals noch einmal abgesehen werden.
  • Hubert Männle vom Oberkircher Bauhof nahm die Entlastungsschnitte an der Dorflinde vor. So konnte vom Fällen des über 600 Jahre alten Naturdenkmals noch einmal abgesehen werden.
  • Foto: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
  • hochgeladen von Christina Großheim

Oberkirch (st). Nach Untersuchung der Dorflinde in Zusenhofen durch einen Baumsachverständigen musste umgehend gehandelt werden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit mussten am Gründonnerstag Entlastungsschnitte vorgenommen werden. Der über 600 Jahre alte Baum ist als Naturdenkmal eingestuft.

Diese Woche wurde die Linde in Zusenhofen eingehend durch einen öffentlich bestellten Baumsachverständigen untersucht. Im Kronenansatzbereich wurden umfangreiche Morschungen sowie neue Spannungs- und Torsionsrisse festgestellt. Der Gutachter erkannte darin eine akute Bruchgefahr und deshalb musste von Seiten der Stadt Oberkirch aus Gründen der Verkehrssicherheit umgehend gehandelt werden. Mit Blick auf die historische Bedeutung der als Naturdenkmal klassifizierten Dorflinde und vor allem aufgrund der großen ökologischen Bedeutung wurde sich gegen eine vollständige Fällung entschieden. Mit den nun vorgenommenen Entlastungsschnitten wurde die akute Bruchgefahr gebannt.

Durch den Bauhof der Stadt Oberkirch wurde die Linde durch Abtrennen des östlichen Stämmlings zur Straßenseite kurz oberhalb des Kronenansatzes sowie durch Entnahme des jeweils zentralen Ständers am nördlichen und südlichen Stämmling entlastet.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen