Oberkirch feiert heimische Frucht mit Königin Anne Obrecht
"Kenne keinen Sommer ohne süße Erdbeeren"

OB Matthias Braun, Erdbeerköniging Anne Obrecht (rechts) und Sponsoren
8Bilder

Oberkirch (rek). Die Renchtalmetropole in Feierlaune: Das 20. Erdbeerfest haben Oberbürgermeister Matthias Braun und die erste Erdbeerkönigin, Anne Obrecht aus Bottenau, am Samstag eröffnet. Entlang der Festmeile durch Oberkirchs Innenstadt können Besucher die Variationen, mit denen die süße Frucht genossen werden kann, probieren: Von pur über Marmelade bis Bowle bieten Stände und Gastronomen Erdbeeren an. Zum Jubiläum gibt es auch ein Rezeptbuch.

Bekenntnis zur heimischen Landwirtschaft

Das vor 20 Jahren ins Leben gerufene Fest soll ein regionales Bekenntnis zur Landwirtschaft und den 5.000 Tonnen Erdbeeren aus Sonderkulturen des Renchtals sein. "Wir wollen der Erdbeere eine Stimme und ein Gesicht geben", weist Braun darauf hin, dass erstmals eine Erdbeerköniging gewählt worden ist.

Seit ihrer Kindheit, so Anne Obrecht, hat sie schon auf Erdbeerfeldern mitgeholfen. "Ich kenne keinen Sommer ohne Erdbeeren", verwies sie auf die unterschiedlichen Formen hin, wie man Erdbeeren genießen könne. Mit Hilfe eines "erdbeerroten Flitzers", wird sie in den kommenden zwei Jahren die heimische Frucht vertreten.
Mit Musik, Zaubershows und Stadtführungen geht das Fest am heutigen Sonntag bis in den Abend weiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen