FUSSBALL-VERBANDSLIGA: SV Stadelhofen – Kehler FV 0:4
Nächste Pleite: SVS geht schweren Zeiten entgegen

Alle Abwehrversuche halfen nichts: der SV Stadelhofen (weißes Trikot) hatte gegen den Kehler FV keine Chance.
Alle Abwehrversuche halfen nichts: der SV Stadelhofen (weißes Trikot) hatte gegen den Kehler FV keine Chance. (Foto: fis)

Oberkirch-Stadelhofen (fis). Schwere Zeiten brechen für den SV Stadelhofen an. Eine Woche nach der 0:4-Schlappe in Lahr kassierten die Bistricky-Schützlinge im heimischen Mührigwald-Sportpark gegen Lokalrivale Kehler FV in der gleichen Höhe die nächste satte Pleite und blieben vieles schuldig. 

Kehl, mit der Empfehlung eines 2:1-Sieges gegen Spitzenreiter SV Linx angereist, knüpfte nahtlos an die Leistung im jüngsten Heimspiel an. Bereits nach 14 Minuten das 1:0 durch Elyes Bounatouf. Er war es auch, der in der 33. Minute mustergültig für den mitgelaufenen Lucas Raabe auflegte, der beim 2:0 nur noch den Fuß hinhalten brauchte. Ganze drei Minuten später schien sich ein Debakel anzubahnen, als Arber Paqarizi auf 3:0 erhöhte. Stadelhofen, das ohne den gesperrten Valon Salihu antrat, hatte eigentlich wenig zu melden. Das nutzte Benjamin Göhringer mit einem platzierten Freistoß über die Mauer zum 4:0. Nur gut, dass die Grenzstädter nach dem Wechsel zwei Gänge zurück schalteten, sonst hätte es auch noch schlimmer für die Renchtäler kommen können, die keine Chance hatten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt