REITEN: Weltmeisterin im Einzelvoltigieren Kristina Boe am Start
FEI-Weltcup der Voltigierer bei den BadenClassics

Höchste Konzetration ist hier bei einem Voltigierpfer zu sehen.
  • Höchste Konzetration ist hier bei einem Voltigierpfer zu sehen.
  • Foto: Messe Offenburg/Braxart
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Offenburg (red). Nach dem Erfolg von 2018, als der FEI Vaulting World Cup der Voltigierer erstmals im Rahmen der BadenClassics ausgetragen wurde, ist auch dieses Mal die Weltspitze im Einzel- und Pas-de-Deux-Voltigieren wieder Teil des hochkarätigen Turnierprogramms. Rund 10.000 Besucher werden vom 31. Januar bis 3. Februar bei der Messe Offenburg zu den zwölften BadenClassics erwartet.
Offenburg hat sich für den Weltreiterverband als Veranstalter einer Weltcup-Station bestens bewährt und somit zum zweiten Mal den Zuschlag für eine Qualifikation erhalten. Die in der laufenden Turniersaison erfolgreichsten Voltigierer der Kategorien Einzel Damen, Einzel Herren und Pas-de-Deux sind im FEI Vaulting World CupTM startberechtigt. Sie müssen über die Wintersaison von Dezember bis April zwei der vier europaweiten Qualifikationsturniere bestreiten und können sich für ihre bevorzugten Stationen bewerben. In Paris und Salzburg konnten die Teilnehmer bereits Punkte sammeln. Mitte Januar geht es weiter in Leipzig. In Offenburg wird spannender Spitzensport erwartet, als letzte Chance für die Athleten, noch fehlende Rankingpunkte zu erkämpfen. Hier entscheidet sich, wer im April beim Finale im französischen Saumur starten darf. Die Voltigierfans im Dreiländereck Deutschland, Frankreich, Schweiz dürfen sich auf die Besten ihrer Disziplin freuen: Die derzeit stärkste Einzelvoltigiererin, die Goldmedaillengewinnerin der Weltreiterspiele von Tryon 2018 und amtierende Weltcupsiegerin Kristina Boe ist mit dabei, ebenso die WM-Zeite Janika Derks. Auch bei den Herren ist mit den drei Deutschen Jannik Heiland (WM-Silber), Thomas Brüsewitz (WM-Bronze) und Jannis Drewell, dem amtierenden Weltcup-Sieger Einzel Herren, die absolute Weltspitze vertreten.

Bei den Pas-de-Deux musste das Weltmeister-Duo aus Italien vom Start zurücktreten, da Lorenzo Lupacchinis Partnerin Silvia Stopazzini nach einem Sturz beim Weltcupturnier in Salzburg immer noch verletzungsbedingt ausfällt. Lupacchini erhielt jedoch eine Wild-Card, um in der Konkurrenz der Einzelvoltigierer Herren in Offenburg mit dabei sein zu können.

Der FEI Vaulting World CupTM in Offenburg, der abermals von Hilzinger Fenster & Türen präsentiert wird, ist mit attraktiven 4.500 Euro dotiert. Der erste Umlauf steht am Freitagabend 17.30 Uhr auf dem Programm, der zweite folgt am Samstagnachmittag ab 14 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen