LEICHTATHLETIK: Bestleistung der Offenburgerinnen
Top-Platzierungen für die ETSV-Athletinnen

Rebecca Grunwald (links) und Leni Aupperle konnten in Heidelberg ihre Bestleistungen steigern.
  • Rebecca Grunwald (links) und Leni Aupperle konnten in Heidelberg ihre Bestleistungen steigern.
  • Foto: Foto: ETSV
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Offenburg (kra). Bei den Heidelberger Qualitagen über Pfingsten sprang die jüngste Starterin beim Hochsprung am höchsten und belegte in der Altersklasse W14 den ersten Platz. Im Hochsprung-Wettbewerb sprangen die Klassen U16/U18/U20/Frauen zusammen. Leni Aupperle (W14) vom ETSV Offenburg erwischte einen guten Tag und konnte alle Höhen bis 1.56 Meter im ersten Versuch bezwingen. Die 1.60 Meter bedeuteten neue Bestleistung. Im ersten Versuch scheiterte sie nur knapp, konnte aber im zweiten Versuch die Höhe meistern. Danach ließ sie die Latte auf 1.62 Meter legen. Im dritten Versuch hatte sie die Latte schon komplett mit ihrem Oberkörper überquert und blieb dann leider mit einer Ferse an der Latte hängen und diese fiel herunter. Mit der Leistung gehört sie im Moment zu den zehn besten Hochspringerinnen in Deutschland in Ihrer Altersklasse und startet in zwei Wochen bei den Süddeutschen Meisterschaften in Koblenz. Ihre Vereinskameradin Rebecca Grunwald (W14) konnte sich über die 300 Meter Hürden um fast zwei Sekunden auf 53,06 steigern und belegte ebenfalls den ersten Platz. Über 100 Meter (14.04 Sekunden) konnte sie sich über den dritten Platz freuen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen