Neue Dimensionen bei WTO in Ohlsbach

Gemeinsam zerschnitten Bürgermeister Bernd Bruder (Mitte), Hannelore und Werner Tschiggfrei, Gründer und Geschäftsführer der Firma (l.), Geschäftsführer Sascha Tschiggfrei und Personalleiterin Annemone Fander (r.) das Band zur Einweihung der neuen Fertigungshalle.
  • Gemeinsam zerschnitten Bürgermeister Bernd Bruder (Mitte), Hannelore und Werner Tschiggfrei, Gründer und Geschäftsführer der Firma (l.), Geschäftsführer Sascha Tschiggfrei und Personalleiterin Annemone Fander (r.) das Band zur Einweihung der neuen Fertigungshalle.
  • Foto: Mertz
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Ohlsbach. Im Rahmen der 30-Jahr-Feier am Samstag wurde mit einer symbolischen
Banddurchschneidung die neue voll klimatisierte Fertigungshalle des
Familienunternehmens WTO in Ohlsbach eingeweiht. Ein weiterer
Meilenstein, der bei WTO, Pionier und Marktführer im Bereich der
angetriebenen Präzisionswerkzeughalter für CNC-Drehzentren, Zeichen für
das Wachstum setzt.

Im Rahmen der Firmengründung 1983, entstand im Industriegebiet West in Offenburg ein neues Firmengebäude und bevor 1998 der Umzug nach Ohlsbach mit dem Neubau der Verwaltung und einer Fertigungshalle folgte. Der zweite Bauabschnitt wurde 2006 mit der
Verdreifachung der Produktionsfläche vollzogen. In einem dritten
Bauabschnitt konnte jetzt mit dem neuen Erweiterungsbau, eine abermalige
Verdoppelung der Produktions- und Lagerfläche in Betrieb genommen werden.

Die voll klimatisierte Fertigungshalle erweitert die Produktionsfläche des Unternehmens um rund 4500 Quadratmeter und die Lagerkapazität wird dank eines zweiten Hochregallagers deutlich erhöht. Raum für die Schaffung weiterer 40 Arbeitsplätze bietet die neue
Fertigungshalle mit ihrem innovativen umweltschonenden Klimakonzept:
keine externen fossilen Energiequellen sind für die Kühlung oder Heizung
erforderlich. In den Sommermonaten sorgt Grundwasser für Kühlung und im
Winter die Abwärme der Maschinen, die über Wärmetauscher entnommen
wird, für eine optimale Klimatisierung. Die Gesamtinvestitionen in Höhe
von rund zehn Millionen Euro sind ein klares Bekenntnis des Unternehmens
zum Standort Ohlsbach.

Autor: mz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen