Naturpark-Detektive
Umweltbildungsprojekt zu Insekten auf der Wiese

Wer entdeckt den Grashüpfer? In der Wiese muss man ganz genau hinschauen.
  • Wer entdeckt den Grashüpfer? In der Wiese muss man ganz genau hinschauen.
  • Foto: Fränze Stein/Naturpark
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Ortenau (st). Passend zum Frühlingsanfang am kommenden Wochenende widmet sich das Umweltbildungsprojekt „Naturpark-Detektive“ des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord einem neuen Thema – Insekten auf der Wiese. Was krabbelt, kriecht und zirpt denn dort? Die drei Naturpark-Detektive Dr. Bertold Buntspecht, Fabio Fuchs und Wally Wildschwein begeben sich auf der Wiese vor ihrem Baumhaus auf eine spannende Spurensuche. Sie erforschen die unterschiedlichen Wiesen-Stockwerke, suchen nach wildem Gemüse und pirschen sich an die Kinderstube von Wildbienen heran. Und das beste: Kinder können wieder hautnah mit dabei sein. Denn auf der Naturpark-Detektive-Homepage gibt es jede Menge Aufgaben, Rätsel, Spiele und Tipps für spannende Abenteuer in der Natur.

„Ob eine Wiese ein geheimnisvoller Gräser-Dschungel, ein abenteuerliches Futterparadies mit versteckten Gefahren oder ein behaglicher Ort für die Familiengründung ist, das hängt ganz davon ab, mit welchen Augen man sie betrachtet“, erklärt Naturpark-Projektmanagerin Fränze Stein. Ziel des Projekts Naturpark-Detektive ist es, diese verschiedenen Blickwinkel Kindern im Grundschulalter näherzubringen. Je nach Jahreszeit widmen sich die Detektive dabei unterschiedlichen Themen. „Alle Abenteuer, Aufgaben und Spiele können vor der eigenen Haustür ausprobiert und erlebt werden. Das ist ein ganz wichtiger Bestandteil des Projekts“, ergänzt Kollegin Stefanie Bäuerle.

Forschertouren fotografisch festhalten

Besonders die rund 560 Wildbienenarten, die es in Deutschland gibt, haben es den Naturpark-Detektiven angetan: Arten, die man häufig findet, werden ausführlich vorgestellt. Und es wird gezeigt, wie der Mensch Wildbienen sinnvoll helfen kann: Wo ist beispielsweise der beste Platz für eine Nisthilfe? Auf welches Baumaterial sind Blattschneidebienen angewiesen? Außerdem geben die Naturpark-Detektive eine kleine kulinarische Einführung in die Wiesenkräuterwelt, denn nicht nur Insekten knabbern an Grünzeug. Zudem gibt es wieder begleitendes Material zum Basteln, Malen, Spielen und passende Rezepte – zum Beispiel für Gänseblümchen-Quark.

Kinder und Schulklassen können ihre Forschertouren auf der Wiese auch fotografisch festhalten und bis zum 28. Mai 2021 per Dialog-Formular an die Naturpark-Detektive schicken. Die fünf originellsten Einsendungen werden im Juni 2021 prämiert.
Auch für Lehrer sind die Frühlingsthemen entsprechend aufbereitet worden. Alle Projektideen stehen als Download zur Verfügung und passen zu den Themen aus dem aktuellen Lehrplan. Gefördert wird das Umweltbildungsprojekt Naturpark-Detektive vom badenova Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz. Mehr Infos gibt es unter www.naturpark-detektive.de.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen