Öffentlicher Personennahverkehr
Unterwegs in der Ortenau

Das Sortiment an unterschiedlichen Tickets ist umfangreich und in den Übergangsbereichen der Verbundpartner nutzbar.
  • Das Sortiment an unterschiedlichen Tickets ist umfangreich und in den Übergangsbereichen der Verbundpartner nutzbar.
  • Foto: TGO
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Ortenau (ds). Ob für den Weg zur Arbeit, in die Schule oder in der Freizeit – wer in der Ortenau den Öffentlichen Personennahverkehr nutzt, dem stehen 1.492 Kilometer Streckennetz, 64 Linien und acht Verkehrsunternehmen zur Verfügung. Dachorganisation ist die 1991 gegründete Tarifverbund Ortenau GmbH (TGO), die ein einheitliches Ticketsortiment für Bus und Bahn auch über die Unternehmensgrenzen hinweg anbietet. So gehören zur Tarifgemeinschaft seit 1996 der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV), seit 1997 die Straßburger Verkehrsbetriebe CTS sowie der Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF), der Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB) sowie die Verkehrs-Gemeinschaft Landkreis Freudenstadt (VGF) seit 2003 und seit 2006 auch der Verkehrsverbund Rottweil (VVR). "Damit kooperieren wir mit allen angrenzenden Verbünden", stellt Jens Hodapp von der TGO fest.

37,6 Millionen Fahrgäste

37,6 Millionen Fahrgäste jährlich befördert die TGO. Meist seien es Einzelfahrten, die gelöst würden. "Tagesfahrten hatten 2018 einen Anteil von 10,7 Prozent und Zeitkarten, wie Wochen-, Monats-, Jahreskarten und Abos, rund 19 Prozent", berichtet Hodapp. Aktuell kostet beispielsweise eine Einzelfahrkarte zwischen 2,60 und 6,20 Euro, je nachdem, durch wieviele Tarifzonen die Fahrt geht. Ab dem 1. August steht eine Preiserhöhung an, dann kostet die Einzelfahrt zwischen 2,65 und 6,45 Euro.

24-Stunden- und Monatskarten

Ein Beispiel: Wer von Nord nach Süd quer durch die Ortenau fährt, der muss den Preis für sechs Tarifzonen und mehr bezahlen, also derzeit 6,20 Euro pro Fahrt. Wer in einen Nachbarverbund fährt, etwa von Achern täglich nach Bühl-Stadt zur Arbeit pendelt, deckt die Fahrt mit einer Zeitkarte ab, in diesem Fall mit einer speziellen Kombi-Monatskarte für derzeit 64,60 Euro. In der Regel erkennen die Verbundpartner neben den Zeit- und Kombikarten auch die Punktekarten an. Seit vielen Jahren gibt es die binationalen Fahrkarten zwischen dem Ortenaukreis und dem Stadtverband Strasbourg Eurométropole, die in allen Nahverkehrsmitteln, ob Bus, Tram oder Zug, gültig sind. Erhältlich sind 24-Stunden- und Monatskarten. Seit Ende 2011 gibt es außerdem Mini-Versionen nur für die TGO-Zone 20, sozusagen für den kleinen Grenzverkehr zwischen Kehl und Straßburg.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.