Gefahr

Beiträge zum Thema Gefahr

Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Albtraum oder Zukunftsvision?

Zum Glück war es nur ein Albtraum und als ich aufwachte, schien der Mond friedlich durch das Schlafzimmerfenster auf mein Bett. Es dauerte aber eine ganze Weile, bis ich das Hier und Jetzt realisierte. Denn im Schlaf hatte mich mein Traum in das Jahr 2027 entführt. Verabschiedung AbiturientenEs ist ein lauer Abend im Juli und in der Appenweierer Schwarzwaldhalle sitzen 23 festlich gekleidete junge Menschen mit Mund-Nasen-Schutz an weit auseinanderstehenden Einzeltischen. Auf der Bühne spricht...

  • Ortenau
  • 29.05.20
Lokales
Die Ortenau ist Hochrisikogebiet.

Gefahr durch Zecken
Borreliose-Erkrankungen auf dem höchsten Stand

Ortenau (ag). Die Bedrohung durch Covid-19 sowie die Auswirkungen der Corona-Krise lassen anderes in den Hintergrund rücken. Deshalb hat mancher das Thema Zecken völlig aus den Augen verloren. Dabei zählt die Ortenau zum Hochrisikogebiet. Die Guller-Redaktion hat deshalb bei der AOK Südlicher Oberrhein nachgefragt. Fünf-Jahresvergleich"Während man sich gegen die Frühsommer-Meningozephalitis – kurz FSME – mit einer Impfung schützen kann, kann Borreliose nur nachträglich mit Antibiotika...

  • Ortenau
  • 29.05.20
Polizei
Das schöne Wetter lockt die Motorradfahrer wieder auf die Straßen.

Start in die Motorradsaison
Polizei appelliert an die Vernunft der Biker

Ortenau. Zum Auftakt der Motorradsaison kam es bereits zu mehreren schweren Motorradunfällen im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg. Die Polizei mahnt daher zur Besonnenheit: Jeder zusätzliche Unfallpatient belastet in Corona-Zeiten die Intensivstationen der Krankenhäuser. Mit dem Monat April starten auch dieses Jahr wieder begeisterte Motorradfahrer in die Saison 2020. Neben denjenigen, die das Zweirad ganzjährig als normales Fortbewegungsmittel nutzen, kommen Fahrer hinzu, die eine...

  • Ortenau
  • 04.04.20
Lokales
Gerade in der Dämmerung ist Vorsicht geboten.

Vorsicht Wild
Im Herbst passieren die meisten Unfälle

Ortenau (tf). Wildtiere wandern, um ihr Revier zu erkunden, Nahrung oder Paarungspartner zu finden. Verkehrswege kreuzen und zerschneiden oft deren Lebensräume. Wenn sie Straßen oder Schienen queren, sind immer wieder tote und verletzte Tiere sowie sehr hohe Sachschäden die Folge. Über das Jahr verteilt sind die Monate Oktober und November sowie April und Mai am risikoreichsten im Bezug auf Wildunfälle. Polizei warntVorsicht ist insbesondere auf Landstraßen, die entlang unübersichtlicher...

  • Ortenau
  • 12.10.19
Lokales
Schiffe verursachen eine hohe Wellenbewegung, die Schwimmer in Gefahr bringen kann.
  2 Bilder

Strom ist eine Bundeswasserstraße
Völlig unterschätzte Gefahr: Rhein ist kein Swimmingpool

Kehl (gro). Die Sonne scheint, es geht ein leichter Wind, der Rhein wirkt friedlich. Doch wer genau die Wasseroberfläche am äußersten Ende des Kehler Hafenbeckens betrachtet, der kann die unterschiedlichen Fließgeschwindigkeiten und die Strömungen des Flusses erkennen. Polizeihauptkommissar Markus Ridder, stellvertretender Leiter der Wasserschutzpolizeistation Kehl, erklärt: "Der Rhein hat eine starke Strömung. Er fließt im Schnitt mit zehn bis zwölf Stundenkilometern. Im Hafenbecken ist das...

  • Ortenau
  • 22.06.19
Lokales

Warnung für Oberharmersbach und Zell am Harmersbach
Coliforme Bakterien im Trinkwasser

Oberharmersbach/Zell am Harmersbach (st). Das Trinkwasseruntersuchungslabor EurofinsInstitut Jäger GmbH informiert darüber, dass in der untersuchten Trinkwasserprobe der Öffentlichen Wasserversorgung der Gemeinde Oberharmersbach „Coliforme Bakterien“ festgestellt worden sind, heißt es seitens der Gemeinde. Diese Verkeimung liegt über dem zulässigen Wert, daher musste diese Feststellung dem Landratsamt Ortenaukreis gemeldet werden. Trinkwasser wird gechlort "Unser Wassermeister mit seinem...

  • Ortenau
  • 18.01.19
Panorama

Im Grunde...
Abenteuerlust oder Blödheit?

...gibt es solche Meldungen wie nun aus Lech jeden Winter. Skifahrer verlassen sichere Pisten und kommen durch Lawinen ums Leben. Warum tun Menschen so etwas? Ist es der Nervenkitzel, Abenteuerlust, Selbstüberschätzung oder die bloße Blödheit?  RettungskräfteNun kann man sich auf den Standpunkt stellen: Sich selbst zu gefährden, das ist halt auch ein Freiheitsrecht. Das mag grundsätzlich richtig sein, wenn sich Betreffende wirklich "nur" selbst in brenzlige Situationen bringen. Wer aber auf...

  • Ortenau
  • 15.01.19
Polizei

Gefahr wegen Schneebruch
B500 teilweise gesperrt

Schwarzwaldhochstraße. Aufgrund des Tauwetters besteht im Bereich der Schwarzwaldhochstraße akute Schneebruchgefahr.Mehrere Bäume, die am Samstagnachmittag umgestürzt waren, konnten in der Zwischenzeit wieder von den Straßen geräumt werden. Am Abend wurde der Polizei bekannt, dass ein Baum auf eine Hütte gestürzt war. Dabei wurde niemand verletzt und die anwesenden Personen konnten eigenständig die Hütte verlassen. Die B500 ist aktuell zwischen Untersmatt und Ruhestein für den Verkehr gesperrt....

  • Ortenau
  • 12.01.19
Lokales
Wer auf eine Bache mit ihren Frischlingen trifft, sollte besser Abstand halten.

Begegnungen sind selten
Wildschweine greifen nur aus Panik an

Offenburg (gro). "Es gibt zu viele Wildschweine", stellt Andreas Broß von den Technischen Betrieben Offenburg (TBO) und Revierleiter Zunsweier sowie Stadtwald Süd, fest. Deshalb finden in der Ortenau immer wieder Jagden statt. "Die Tiere richten große Schäden auf den Mais- und Getreidefeldern an", erklärt der städtische Förster. Aber auch Wiesen seien vor den Rotten nicht sicher. Sie wühlten auf der Suche nach Insekten das Gras auf. "Das kann ein erheblicher Wildschaden sein, der dann bezahlt...

  • Ortenau
  • 15.12.18
Lokales
Romantisch auf den ersten Blick, in Wahrheit aber lebensgefährlich

Zugang zu Bahngleisen ist absolut verboten
Drohende Lebensgefahr wird meistens unterschätzt

Ortenau (ds). Meist gelingt es, Schlimmeres zu verhindern, Tag für Tag ist die Bundespolizei aber im Einsatz für die Sicherheit auf Bahnhöfen und auf den Gleisstrecken. Obwohl prinzipiell der Zugang zu den Gleisen außerhalb der zugelassenen Wege absolut verboten ist, ob für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, vermeldet die Behörde immer wieder Verstöße. "Welche Vergehen am häufigsten vorkommen, kann man nicht sagen. Jedoch nahezu täglich kommt es vor, dass Unbefugte Gleise im Bahnhof und an...

  • Ortenau
  • 21.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.