Zwischenstand
Renchener Bürgermeister mit Stand der Bauarbeiten zufrieden

Auf der Eisenbahnstraße in der Stadt Renchen sind die Bauarbeiten im vollem Gange.
  • Auf der Eisenbahnstraße in der Stadt Renchen sind die Bauarbeiten im vollem Gange.
  • Foto: Sebastian Thomas
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Renchen (set). Brückentage habe er in diesem Jahr genug, sagt der Renchener Bürgermeister Bernd Siefermann und lacht. Im übertragenen Sinne meint er die Sanierung der Rench- und Mühlbachtalbrücke. Die Bauarbeiten haben Anfang Oktober mit der Instandsetzung der Fahrbahn in der Ortsdurchfahrt zwischen Rathaus und Mühlbachtalbrücke begonnen.

Leerrohre für Breitband

"Im Zuge der Bauarbeiten sollen neue Leitungen unter anderem für Wasser oder Leerrohre für den Breitbandausbau gelegt werden", erklärt Bernd Siefermann und ergänzt: "Dabei belaufen sich die Kosten für die gesamte Brückensanierung auf rund 770.000 sowie für die Gehwege und Straßen auf etwa 600.000 Euro."

Auf die Frage nach den Auswirkungen auf den Verkehr antwortet der Bürgermeister: "Es kommt natürlich zu Beeinträchtigungen." Die Stadt sei nicht auf direktem Weg durchfahrbar. Autofahrer aus nördlicher oder südlicher Richtung gelangen jedoch direkt in die Innenstadt, so Bernd Siefermann.

Geschäfte sind problemlos erreichbar

Der Weg hinaus ist laut einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums (RP) Freiburg ein anderer: So könne der Verkehr aus Richtung Achern in die Ortsmitte einfahren. Hinaus gehe es dann aber nur noch über die Eisenbahn- und Poststraße.

Eine gute Nachricht hat der Bürgermeister für alle Geschäftsinhaber: "Alle Geschäfte sind problemlos erreichbar. So sind Einkäufe ohne Einschränkungen möglich." Das gelte übrigens auch für alle Grundstücke, an denen gebaut wird.

Ende November ist alles vorbei

Die Bauarbeiten laufen bisher wie geplant. Dementsprechend fällt das Urteil von Bernd Siefermann aus: "Ich bin sehr zufrieden mit den Baumaßnahmen", sagt er. Die beauftragten Unternehmen leisten unglaublich viel, meint der Bürgermeister.

"Die Arbeiten finden unter anderem an Häusergrenzen statt und es entstehen keine Schäden." Bernd Siefermann weiß, dass die Bauarbeiten den Bürgern viel Geduld abverlangen. Diese müssen die Renchener noch eine kleine Weile beweisen, denn: Ende November, so laut einer Pressemitteilung des RP Freiburg, sollen die Bauarbeiten beendet sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen