Präsidentenwechsel bei "Passage309"
Hoffmann übergibt an Welsche

Die beiden Bürgermeister Hubert Hoffmann, Gambsheim (l.), und Michael Welsche, Rheinau, setzen sich mit dem grenzüberschreitenden Verein gemeinsam für dessen Ziele ein.
  • Die beiden Bürgermeister Hubert Hoffmann, Gambsheim (l.), und Michael Welsche, Rheinau, setzen sich mit dem grenzüberschreitenden Verein gemeinsam für dessen Ziele ein.
  • Foto: "Passage309"
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Rheinau/Gambsheim (st). Der Verein "Passage309 – Rheinareal Gambsheim-Rheinau und Umgebung" hat einstimmig einen neuen Präsidenten gewählt. Michael Welsche, Bürgermeister der Stadt Rheinau, hat das Amt für die zwei nächsten Jahre übernommen. Die Satzung des Vereins sieht alle zwei Jahre turnusmäßig einen Präsidentenwechsel vor.Parallel zur Präsidentenwahl wurde Hubert Hoffmann zum Vizepräsidenten gewählt. Er will zusammen mit seinem Rheinauer Amtskollegen und Freund weiterhin das Ziel des Vereins mit im Auge behalten.

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2005 hat "Passage309" eine wirksame strategische Orientierung verfolgt, die es ermöglicht hat, die Zusammenarbeit in Bereichen wie sanfte Mobilität und grenzüberschreitende Tourismusentwicklung fortzusetzen und zu intensivieren. In dieser Hinsicht sind Michael Welsche und Hubert Hoffmann besonders stolz auf die Errichtung des Rheinübergangs für Radfahrer und Fußgänger, der am 23. Juni 2019 eingeweiht wurde. Einen Tag nach der feierlichen Beurkundung der Städtepartnerschaft Rheinau-Gambsheim.

Die Beurkundung war der Höhepunkt der bereits seit Jahrzehnten bestehenden Freundschaft der beiden Kommunen. Dem grenzüberschreitenden Tourismus-Verein Gambsheim-Rheinau, "Passage309", als Projektleiter, gelang es in der Vergangenheit die Kompetenzen der Akteure und Partner im Hinblick auf die gemeinsamen Ziele wie Sicherheit, sanfte Mobilität und der Weiterentwicklung des grenzenlosen Tourismus weiter zu bündeln.

Touristische Entwicklung fortsetzen

Welsche will die grenzüberschreitende touristische Entwicklung basierend auf der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Rheinau und Gambsheim, zwischen Frankreich und Deutschland fortsetzen. „Dies ist ein vielversprechender Weg, die Vorteile der geographischen Nähe und der kulturellen Vielfalt unseres deutsch-französischen Gebietes zu nutzen und damit unseren Rheinareal Gambsheim-Rheinau attraktiver zu machen“, so Michael Welsche.

Im Vorfeld des nächsten europäischen Programmplanungszeitraums für Interrreg VI denkt die Vorstandschaft des grenzüberschreitenden Vereins "Passage309" bereits über neue europäische Projekte wie zum Beispiel die neue Touristinformation mitten auf dem Rhein nach. „Wenn wir alle bereits durchgeführten Projekte in Betracht ziehen und diesen Weg strikt weiter verfolgen, sagen wir dem Rheinaeral eine noch positivere Zukunft voraus", so die beiden Bürgermeister Hubert Hoffmann und Michael Welsche gemeinsam.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen