Neuer Look für die Tourist-Information
"Passage309" wieder geöffnet

v. l.: Hubert Hoffmann, Bürgermeister Gambsheim, Christine Jaouen-Bohy, Leiterin des Tourismus-Büros, Bürgermeister Michael Welsche und Léa Langlois, Tourismusbeauftragte "Passage309"
  • v. l.: Hubert Hoffmann, Bürgermeister Gambsheim, Christine Jaouen-Bohy, Leiterin des Tourismus-Büros, Bürgermeister Michael Welsche und Léa Langlois, Tourismusbeauftragte "Passage309"
  • Foto: Stadt Rheinau
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Rheinau/Gambsheim (st). Seit Donnerstag, 2. Juni, steht den Besuchern eine neu gestaltete Touristeninformation an der Fischtreppe bei Rheinau und Gambsheim zur Verfügung - alles wurde neu durchdacht.

Der Tourismuspavillon wird seit 2006 von "Passage309", dem grenzüberschreitenden Tourismusverein Gambsheim-Rheinau, betrieben und wurde 2018 auf französischer Seite vom Office de Tourisme du Pays Rhénan übernommen. Seitdem teilen sich die Stadt Rheinau durch die "Passage309" und das Office de Tourisme diese deutsch-französische Tourist-Information, die sich in der Nähe der Gambsheimer Schleuse befindet. Diese Zusammenarbeit stärkt die Synergie zwischen den beiden Strukturen im Dienste der Attraktivität des grenzüberschreitenden Rheinareals.

Nach einigen Jahren Tätigkeit hat das Office de Tourisme in Partnerschaft mit der "Passage309" und der Stadt Rheinau an einem Projekt zur Neugestaltung des Besucherempfangs gearbeitet. Die Bilanz der vergangenen Saisonen hat gezeigt, dass das Informationsbüro für Touristen und Ausflügler nicht ausreichend sichtbar und die angebotenen Dienstleistungen und Informationen nicht mehr von ausreichender Qualität waren.

Darüber hinaus steht der verfolgte Ansatz zur Umgestaltung im Einklang mit der Strategie des Office de Tourisme und deckt sich mit den Klassifizierungsverfahren des Fremdenverkehrsamtes in Kategorie II (nationale Klassifizierung der Fremdenverkehrsbüros in Frankreich). Gleichzeitig streben die Stadt Rheinau und der Verein "Passage309" die "I-Marke" des Deutschen Tourismusverbandes an, das Äquivalent auf deutscher Seite. In beiden Fällen waren Verbesserungen bei Einrichtung und Dienstleistungen notwendig, um den Anforderungen künftiger Klassifizierungen zu entsprechen. Daher wurde ein Prozess eingeleitet, um den Empfangsbereich zu modernisieren, sowohl in Bezug auf seine Innengestaltung als auch auf seine Außenbeschilderung.

Die neu gestalteten Räumlichkeiten bieten bessere Bedingungen für die touristische Kundschaft sowie bessere Arbeitsbedingungen für das Personal. Der völlig neu gestaltete Empfangsbereich ist heller, moderner und komfortabler gestaltet. Ein Bereich mit Bänken zum Entspannen und Durchblättern der Broschüren im eigenen Tempo, ein Kinderbereich und freier Zugang zur Dokumentation stehen den Besuchern jetzt zur Verfügung.

Einige Details müssen in den kommenden Monaten noch finalisiert werden. Vor dem Gebäude werden Beach-Flags installiert, um vorbeifahrende Kunden auf die Attraktion aufmerksam zu machen, vor dem Entspannungsbereich wird ein Bildschirm aufgestellt, auf welchem Informations- und Werbefilme gezeigt werden und es wird auch eine Wi-Fi-Verbindung angeboten.

Rheinaus Bürgermeister Michael Welsche und sein Gambsheimer Amtskollege Hubert Hoffmann freuen sich über die gelungene Umgestaltung und sind sich einig, dass die Region ein großes touristisches Potential hat, welches in Zukunft noch stärker gefördert, genutzt und kommuniziert werden sollte. Geöffnet ist Tourismusbüro montags und mittwochs bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr geöffnet sowie sonntags von 10 bis 13.30 Uhr.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen