Erstes Kunstwerk für Ringsheimer Wein-Kunst-Weg
Künftiger Rundweg am Kaiserberg

Fred Schwederski (l.) und Pascal Weber enthüllten das Sandstein-Kunstwerk.
  • Fred Schwederski (l.) und Pascal Weber enthüllten das Sandstein-Kunstwerk.
  • Foto: Gemeinde Ringsheim
  • hochgeladen von Daniela Santo

Ringsheim (st).  Manch Wanderer und Spaziergänger hat es schon gesehen, das Sandstein-Kunstwerk zum Thema Wein am Ringsheimer Kaiserberg, ganz in der Nähe der Ringsheimer Grillhütte. Jetzt wurde es von Künstler Fred Schwederski aus Hohberg und Bürgermeister Pascal Weber feierlich enthüllt.

Rundweg

Bürgermeister Pascal Weber dazu: „Das Kunstwerk soll den Auftakt für einen künftigen sogenannten Ringsheimer Wein-Kunst-Weg sein, den wir am Kaiserberg für unsere Bürger, aber auch für unsere Urlauber schaffen wollen. Jedes Jahr soll an bestehenden Wegen mindestens ein weiteres Kunstwerk, eine Installation, eine Skulptur oder ähnliches zum Thema Wein dazukommen, damit sich mit den Jahren ein attraktiver Rundweg entwickelt. Dieser Weg soll dann einfach Lust und Neugier auf das Thema Wein machen und auch zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Gleichzeitig können wir dort regionalen Künstlern so einen Platz für Ihre Schaffenskraft bieten. Ich danke dem Künstler, aber auch dem Bauhof, der die dortige Umgebung attraktiv gestaltet hat, unter anderem mit zwei modernen Sitzgelegenheiten.“

Diese „möblierten“ Wege mit Stationen, wie sie in vielen Gemeinden mittlerweile vorhanden sind, sind beliebt. Insbesondere Familien und Touristen nutzen diese Wege gern, weil man von Station zu Station laufen und sich wieder verabreden kann und weil Sie Orientierung im Wegenetz bieten. Neue Wanderwege werden dazu nicht gebaut und benötigt.

„Bürgermeister Weber hat mich vor etwa einem Jahr angesprochen, ob ich nicht Lust hätte, für die Gemeinde Ringsheim aus dem regionalen Produkt Sandstein ein Werk zum Thema Wein zu schaffen. Spontan sagte ich zu. Ich freue mich, dass es nun einen schönen Platz mitten in den Ringsheimer Reben findet“, so Künstler Fred Schwederski vor Ort.

Stärkung des Tourismus

Der künftige Wein-Kunst-Weg soll ein Beitrag zur Stärkung des Tourismus sein. Die Gemeinde Ringsheim will den Gästen in den kommenden Jahren immer weitere Möglichkeiten schaffen, neben dem Besuch im Europa-Park auch weitere Zeit in unserer Region zu verbringen. Das soll möglichst zu einer Verlängerung der Verweildauer in den Übernachtungsbetrieben beitragen.

Gemeinsam mit den Nachbarstädten Ettenheim und Herbolzheim bemüht sich die Gemeinde Ringsheim seit vielen Jahren um die verstärkte Weinwerbung und attraktive Angebote am Kaiserberg. Höhepunkt ist das alljährlich gemeinsam veranstaltete Kaiserbergfest am 3. Oktober, bei dem tausende Menschen das Festgelände am Aussichtsturm besuchen. Weiter herbsten und trotten die Bürgermeister gemeinsam Wein, schenken diesen auf den Wochenmärkten aus und sind auch im Europa-Park beim Kaiserberg-Weintag vor Ort, um die dortigen Parkbesucher mit leckerem Kaiserberger Wein zu verwöhnen.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen