Stau nach Auffahrunfall
Fahrer und Insassen unverletzt

Rust. Ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Autos hat am Freitag an der Ausfahrt der Anschlussstelle Rust zu einem kilometerlangen Stau geführt. Ein in Richtung Norden reisender BMW-Fahrer prallte auf dem Verzögerungsstreifen der Ausfahrt in das Heck eines bereits stehenden Skoda und schob diesen auf zwei weitere Fahrzeuge. Sämtliche Fahrer und Insassen blieben unversehrt. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Der BMW und der Skoda mussten abgeschleppt werden. Bedingt durch einen weiteren Unfall zwischen Riegel und Herbolzheim staute sich der Verkehr auf zeitweise bis zu 15 Kilometer Länge.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen