Friedrich Geiler

Beiträge zum Thema Friedrich Geiler

Lokales
Roland Hammel (l.) und Kellermeister Christian Danner (r.) mit dem Künstler Friedrich Geiler, der das Etikett geschaffen hat.

Veranstaltung zugunsten der Bürgerstiftung Kehl
Harmonikas, Theater und Turnen beim Martinsessen

Kehl (st). Zum sechsten Mal veranstaltet die Bürgerstiftung Kehl am Montag, 11. November, ihr Martinsessen, wieder in der Stadthalle. Dazu wird der Stifterwein 2019 kredenzt. Das Programm für das Martinsessen der Kehler Bürgerstiftung haben Roland Hammel und Uwe Freyhoff vom Fundraising-Fachausschuss mit ihren Teams zusammengestellt. Ab 18.30 Uhr ist Halleneinlass. Der Sektempfang beginnt um 19 Uhr. Ab 19.30 Uhr unterhalten Mitglieder des Harmonika-Orchesters Jockers, das „Theater der 2 Ufer“...

  • Kehl
  • 31.10.19
Lokales
Roland Hammel, Klaus Gras, Karl-Heinz Lederer, Heino Bullwinkel und Friedrich Geiler (v. l.) präsentieren das Ettiket mit dem Titel "Weinstock".

Etikett für Rotwein-Cuvée der Bürgerstiftung Kehl ist fertig
Ein echter Geiler für den Stifterwein

Kehl (st). Den neuen Stifterwein der Kehler Bürgerstiftung wird erst am 11. November zu kaufen geben, aber das Etikett für die Flasche ist bereits fertig. Es stammt aus der Werkstatt des Kehler Künstlers Friedrich Geiler und wird ein Rotwein-Cuvée des Ortenauer Weinkellers schmücken. Vier Weinsorten werden in der Flasche vereint: Merlot, Zweigelt, Spätburgunder und Schwarzriesling. Mittlerweile ist es schon Tradition, dass ein einheimischer Künstler das Etikett für die Weinflasche gestalten....

  • Kehl
  • 17.07.18
Lokales
Zwei Skulpturen sind seine neuesten Arbeiten: Die Modelle sind beim Tag der offenen Tür im Atelier von Friedrich Geiler zu sehen.

Tag der offenen Tür im Atelier Friedrich Geiler in Kehl
Am 12. November stellt der Konstruktivist neue Arbeiten vor

Kehl (gro). Wann genau er die ersten Gäste zum Tag der offenen Tür ins Atelier eingeladen hat, daran kann sich der Kehler Künstler Friedrich Geiler nicht mehr erinnern: "Das war in den 80er-Jahren, noch in meinem alten Atelier in Auenheim." Er lud enge Freunde ein, gemeinsam zu feiern und stellte seine Bilder aus. Damals wie heute ist der Konstruktivismus sein Stil. "Natürlich haben sich meine Bilder und Skulpturen seitdem verändert", sagt Geiler. Standen zu Beginn seines 50-jährigen...

  • Kehl
  • 07.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.