Gerd Körber

Beiträge zum Thema Gerd Körber

Sport
Auch mit ramponiertem Truck fuhr Gerd Körber vorne mit und wurde noch Sechster.
3 Bilder

TRUCK RACING: Rheinauer beendet in Jarama seine 30-jährige Laufbahn
Gerd Körber: Ein erfolgreiches Wochenende zum Karriereende

Jarama (woge/st). War das nun der letzte Auftritt im Truck-Race von Gerd Körber? „Ja, es ist so. Ich höre auf. Es ist Zeit zu gehen. Ich möchte mich in Zukunft mehr um meine Familie und um unser Geschäft Bickel-Tec GmbH kümmern. Das habe ich zwar auch bisher gemacht, aber es war immer sehr stressig. Jetzt möchte ich gerne ein Leben ohne Renntermine und Zeitplan. In all der Zeit sind meine Frau Neema und unsere Kleine, Serafina, viel zu oft zu kurz gekommen. Man darf ja auch nicht vergessen, ich...

  • 21.10.17
Sport
Gerd Körber behauptete sich im letzten Rennen von Le Mans.

Erster Sieg für Gerd Körber

Le Mans (st).  Es war Sonntag um 17.20 Uhr: Die deutsche Fahne wehte über dem Siegerpodest und es wurde die deutsche Nationalhymne gespielt. Gerd Körber stand auf dem Siegerpodest ganz oben und wurde von seinen Emotionen übermannt. Da war er endlich – der erste Sieg auf dem Iveco des Schwabentruck-Teams. Von der Pole aus hatte Körber im zweiten Rennen am Samstag einen Bombenstart, dahinter folgten Sascha Lenz und Antonio Albacete. Körber fuhr als Führender in die letzte Runde und alle...

  • 30.09.17
Sport
Nach dem Start sah es noch gut aus: Gerd Körber auf seinem IVECO (rechts vorn) in Führung liegend.

MOTORSPORT: Rheinauer Truckfahrer derzeit ratlos
Gerd Körber hadert mit Punktausbeute

Zolder. Gerd Körber hatte sich seine Jubiläums-Saison etwas anders vorgestellt. Obwohl er in Zolder viermal in die Punkte fahren konnte, war ihm am Sonntagabend nicht zum Lachen: „Mir war schon klar, dass ich nicht um den Titel werde fahren können. Auf der anderen Seite sehe ich, wo Jochen Hahn mit dem identischen Truck fährt. Ein Platz zwischen vier und sechs hatte ich mir schon vorgestellt. Ich habe momentan keine Idee, woran es liegt“. Beim ersten Rennen am Samstag fiel Körber auf den...

  • Rheinau
  • 23.09.17
Sport
Die Freude über die Doppelführung der Iveco-Trucks beim Rennen im italienischen Misano war leider nur von kurzer Dauer.

TRUCK-EM: Iveco-Team fiel beim Heim-Grand-Prix in der Gesamtwertung zurück
Unendliche Geschichte Overspeed: Gerd Körbers Déjà-Vu in Misano

Misano/Rheinau-Helmlingen. Gerd Körber war lange nach dem letzten Rennen immer noch angefressen. Gerade beim Heim-Grand-Prix von Iveco in Misano wollte man an dem Aufwärtstrend von Spielberg anknüpfen. Am Ende war aber die Punkteausbeute eher bescheiden und man verlor sogar den vierten EM-Platz: „Am meisten ärgert mich die Aussage der Sportkommissare zum Crash“, so Körber. Der Samstag begann vielversprechend. Im Zeittraining lag Körber auf dem achten Platz und qualifizierte sich damit für die...

  • Rheinau
  • 03.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.