Regina Ostermann

Beiträge zum Thema Regina Ostermann

Lokales
Verleihung des Deutschen Landschaftspflegepreises 2018 an die "Wilden Weiden Taubergießen" durch Ministerpräsident Bodo Ramelow, Jochen Paleit (Bürgermeister Kappel-Grafenhausen), Regina Ostermann (LEV), Josef Göppel (1. Vorsitzender DVL) und Florian Meusel (Stellvertreter) und Marlene Bock (DVL)

Deutscher Landschaftspflegepreis
"Wilde Weiden Taubergießen" ausgezeichnet

Schnett/Kappel-Grafenhausen (st). Beim Deutschen Landschaftspflegetag 2018 wurden die Projektpartner der "Wilden Weiden Taubergießen" von Kappel-Grafenhausen für ihre herausragenden Leistungen zur Erhaltung und Entwicklung der Kulturlandschaft mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, und Josef Göppel, Vorsitzender des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL), überreichten am 13. Juni die insgesamt vier Preise in der Festkirche von...

  • Kappel-Grafenhausen
  • 25.06.18
Lokales
Regina Ostermann

Eine Frage, Frau Ostermann
Landschaft braucht Pflege

Der Landschaftserhaltungsverband Ortenaukreis (LEV) und die Ortsverwaltung Oppenau-Lierbach veranstalteten gestern den neunten Ortenauer Landschaftspflegetag und stellten den offenen Charakter der Landschaft auf einem Areal der Kommune wieder her. Daniel Hengst sprach mit Regina Ostermann, Geschäftsführerin des LEV, über die Aktion. Was bezwecken Sie mit dem Ortenauer Landschaftspflegetag?  Wir verfolgen zweierlei: nämlich Bewusstsein schaffen und Handeln. Allem voran machen wir mit dem...

  • Oppenau
  • 22.10.17
Lokales
Stolz auf die Zäune: (v. l.) Zauntechniker Siegbert Lamparter, Regina Ostermann vom LEV Ortenaukreis, Bürgermeister Karl Burger, BLHV-Ortsgruppenvorsitzender Paul Buchholz und Zaunbauer Markus Wussler

Weidezaunprojekt mit 25 Kilometern Länge in Mühlenbach fertiggestellt
Gut gerüstet für die kommende Weidesaison

Mühlenbach (st). Das vom Landschaftserhaltungsverband Ortenaukreis (LEV) initiierte Weidezaunprojekt wurde nun in Mühlenbach fertiggestellt. Insgesamt bekommen die 17 Teilnehmer aus Mühlenbach auf 37 Teilflächen über 25 Kilometer neue Zäune. Das entspricht einer Fläche von 95 Hektar, die von Rindern und Schafen für die nächsten fünf Jahre beweidet und somit offengehalten werden. Zum Vergleich: Die Fläche eines Fußballspielfeldes entspricht einer Größe zwischen 0,5 und 0,7 Hektar. „Die Gemeinde...

  • Mühlenbach
  • 06.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.