Im psychischen Ausnahmezustand
Sprung aus Rettungswagen in kalten Bach

Willstätt (st). Am Sonntagabend musste ein 29-Jähriger nach einem Sprung in einen kalten Bach in eine Klinik gebracht werden. Gegen 18.30 Uhr wurde der Mann während des Transports in einem Rettungswagen immer aggressiver, weshalb die Sanitäter auf der B28 kurz vor der Ausfahrt Willstätt-Sand kurz angehalten haben.

Der sich mutmaßlich in einem psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann sei währenddessen aus dem Krankenwagen heraus in einen Bach gesprungen. Eine hinzugerufene Polizeistreife konnte den hüfthoch im kalten Gewässer Stehenden dazu bewegen, herauszukommen. Bis zum Eintreffen eines Notarztes konnte er ruhig gehalten werden, so dass der weitere Transport in eine Klinikum erfolgen konnte.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen