Ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit
Die Wallfahrtskapelle St. Jakobus in Wolfach

Die St. Jakobskapelle von der Talseite betrachtet. Daneben die Antoniuskapelle und das Mesnerhaus.
6Bilder
  • Die St. Jakobskapelle von der Talseite betrachtet. Daneben die Antoniuskapelle und das Mesnerhaus.
  • Foto: Alfred Schramm
  • hochgeladen von Alfred Schramm

Vor kurzem besuchte ich die Wallfahrtskapelle St. Jakobus. Sie befindet sich an einem Berghang, beim schönen Städtchen Wolfach und liegt am Kinzigtäler-Jakobus-Pilgerweg. Dieser Weg führt durchs Kinzigtal, von Loßburg bis Kehl und ist ein Teilstück des 2.500 Kilometer langen Gesamtweges nach Santiago de Compostela.

Bekannt ist, dass an ihrem Standort, bereits im Jahr 1433 eine kleine Kapelle gestanden hat. Diese wurde während des 30jährigen Krieges zerstört. Zwei Wolfacher Bürger haben die Kapelle auf ihre Kosten wieder neu aufzubauen lassen. Mit der Zeit, strömten immer mehr Pilger zur Jakobuskapelle, denn sie war weithin im Land bekannt. Aufgrund des großen Andranges der Gläubigen wurde die vorhandene Kapelle zu klein. Im Jahr 1680 hat man beschlossen sie abzutragen und durch das heute noch bestehende, größere Gebäude zu ersetzten.

Die Jakobuskapelle hat eine wunderbare barocke Ausstattung, u.a. Altäre der Villinger Bildhauerfamilie Schupp und Gemälde des Wolfacher Kunstmalers Konrad Schmider.

Es ist eine ist eine schöne, ruhige Lage, wo dieses Gotteshaus errichtet wurde, ein Ort um die Seele baumeln zulassen, in sich zu gehen und einfach die Natur genießen.

Viel Freude beim Besuch der Wallfahrtskapelle

Autor:

Alfred Schramm aus Gengenbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.