Leitung der neu gebildeten Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Felix Liber zum Chefarzt in Achern gewählt

Felix Liber
  • Felix Liber
  • Foto: Foto: Ortenau Klinikum
  • hochgeladen von Daniela Santo

Achern (st). Der derzeitige Chefarzt der Frauenklinik am Ortenau Klinikum Kehl, Felix Liber, übernimmt ab September die Leitung der am Ortenau Klinikum in Achern neu gebildeten Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Der Kreistag des Ortenaukreises wählte den Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Dienstag einstimmig zum neuen Chefarzt der Abteilung und folgte damit einer Empfehlung des Krankenhausausschusses. Zuvor hatte sich das Gremium für die Bildung der neuen Klinik am Ortenau Klinikum in Achern ausgesprochen. Sie soll aus den bisherigen drei frauenklinischen Fachabteilungen in Achern, Oberkirch und Kehl ab 2020 zusammengeführt werden.
„Ich freue mich über die Wahl von Felix Liber, mit dem wir einen überaus erfahrenen und mit dem Ortenau Klinikum vertrauten Chefarzt für die Aufbauarbeit in Achern gewinnen konnten. Ich bin sicher, dass wir mit der Stabilisierung der frauenklinischen Versorgung im Norden des Landkreises Erfolg haben werden“, betonte Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller nach der Wahl.
Felix Liber leitet seit Oktober 2009 die Frauenklinik am Ortenau Klinikum Kehl.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.