Bürgersaal in Achern
Gefäßchirurg Dr. Andreas Riemer hält Vortrag

Achern (st.) Über das Thema „Schaufensterkrankheit – wie kann der Gefäßchirurg bei Durchblutungsstörungen helfen“ spricht Dr. Andreas Riemer, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Ortenau Klinikum Achern-Oberkirch, am morgigen Donnerstag, 16. Mai, um 19 Uhr im Bürgersaal in Achern.

Massiver technischer Fortschritt

In wenigen medizinischen Fachrichtungen war die technische Entwicklung in den vergangenen zwei Jahrzehnten so stürmisch wie in der Gefäßmedizin. Dieses Teilgebiet der Medizin befasst sich mit der Erkennung und operativen Behandlung sowie der Nachsorge und Rehabilitation von Erkrankungen des Gefäßsystems.

Minimalinvasive Behandlung im Fokus

Im Zentrum steht der Trend zur weiteren Verfeinerung interventioneller oder minimalinvasiver Behandlungsverfahren. „Dennoch behält die Gefäßchirurgie gerade im Hinblick auf komplexe Erkrankungen des Gefäßsystems der Beine ihren Stellenwert“, so Riemer, der in seinem Vortrag einen Überblick über die gefäßchirurgischen Behandlungsmöglichkeiten gibt.  Die Veranstaltung findet im Rahmen der Gesundheitsakademie des Ortenau Klinikums in Achern statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen