Stadtteilgespräch mit Klaus Muttach
Projekt für fünf Millionen Euro

Von links: Volker Zink, Oberbauleitung Firma Reif, Michael Kaiser, Oberbauleitung Ingenieurbüro RS, Oberbürgermeister Klaus Muttach, Uwe Marzluf, Wassermeister Stadt Achern, Achim Gerstner, Vorarbeiter Firma Reif, Nikolas Horn, Bauleitung Ingenieurbüro RS, Stephanie Greth, Projektleitung Stadt Achern, Lukas Hesch, Bauleitung Firma Reif, Michael Wechinger, Projektleiter Straßenbauamt Ortenaukreis
  • Von links: Volker Zink, Oberbauleitung Firma Reif, Michael Kaiser, Oberbauleitung Ingenieurbüro RS, Oberbürgermeister Klaus Muttach, Uwe Marzluf, Wassermeister Stadt Achern, Achim Gerstner, Vorarbeiter Firma Reif, Nikolas Horn, Bauleitung Ingenieurbüro RS, Stephanie Greth, Projektleitung Stadt Achern, Lukas Hesch, Bauleitung Firma Reif, Michael Wechinger, Projektleiter Straßenbauamt Ortenaukreis
  • Foto: Stadtverwaltung Achern
  • hochgeladen von Marthe Roth

Oberachern (st). Im Rahmen seiner Stadtteilgespräche besprach Oberbürgermeister Klaus Muttach mit verschiedenen Beteiligten vor Ort Projekte in Oberachern. Das größte Projekt mit einem Gesamtvolumen von über fünf Millionen Euro ist auf der Zielgerade: die in mehreren Abschnitten seit 2012 durchgeführte Gestaltung der Ortsmitte, beginnend mit dem neuen Kirchplatz, dem Vorplatz der Volkshochschule, dem neuen Kreisverkehr und die grundlegende Umgestaltung großer Teile der Oberkirchstraße und vor allem der Oberacherner Straße.

Anspruchsvolle Arbeiten für Baufirma

Projektleiterin Stefanie Greth von der Stadtverwaltung erläuterte im Beisein der Vertreter des Ortenaukreises, des Ingenieurbüros Zink sowie der Baufirma Reif die in Teilbereichen äußerst anspruchsvollen Arbeiten mit dreimaliger Unterquerung des Mühlbachs. Etwa die Hälfte der privaten Anlieger nutzte diese Baumaßnahme auch, um ihre privaten Hausanschlüsse für das Abwasser instand zu setzen. Nach der erfolgreichen Erneuerung der Wasserleitung unter der Mühlbachbrücke im Spezialtiefbau werden aktuell parallel zu den Restarbeiten Kanalbauarbeiten und Leitungsbauarbeiten fortgeführt und die Gehwege hergestellt. In den nächsten Tagen wird der letzte Bauabschnitt bis zum Ausbauende an der Acherbrücke angegangen. Noch im Oktober soll die Gesamtmaßnahme fertiggestellt sein. „Land, Ortenaukreis und Stadt haben hier in gemeinsamer Anstrengung ein Großprojekt gestemmt, das das Ortsbild von Oberachern deutlich aufwertet. Mit Abschluss der Maßnahme werden wir dies mit den Anwohnern und den weiteren Beteiligten gebührend feiern“, kündigte Oberbürgermeister Klaus Muttach an.
Mit einer kleinen Radtour nahm Muttach dann die beiden nächsten absehbaren Baustellen in Augenschein: Der Ausbau der Oberen Bergstraße im zweiten Bauabschnitt wird aktuell vorbereitet, die Ausschreibung soll zum Jahresende erfolgen. Und auch die Ausschreibung für die Rohrleitungstrasse zum Pumpwerk Holzstraße soll zeitgleich auf den Weg gebracht werden.
Ideen für den Friedhof Oberachern, wie beispielsweise ein gärtnergepflegtes Grabfeld, hat die Stadverwaltung entwickelt. Diese sollen dem Ortsrat bei der nächsten Sitzung vor Ort erläutert werden.

Sanierungsmaßnahmen am Kindergarten

Weiteres Thema war die räumliche Betreuungssituation. Projektleiter Jürgen Bürk von der Fachgruppe Hochbau erläuterte die aktuellen Sanierungsmaßnahmen im Kindergarten Oberachern im Bereich des ehemaligen Schwesternhauses, wo die alten Holzfenster durch neue Kunststofffenster mit einem Kostenaufwand von 15.000 Euro ersetzt werden und aktuell die Ferienzeit genutzt wird, um durch Pflegemaßnahmen die Außenanlagen des Kindergartens wieder instand zu setzen. Aufgrund der Vollbelegung des Kindergartens und weiterer Baugebiete prüft die Verwaltung aktuell die Möglichkeit, wie zusätzliche Betreuungsplätze entstehen können. Jürgen Bürk erläuterte, dass eine Erweiterung des Bestandsgebäudes baulich schwierig ist, sodass über andere geeignete Räumlichkeiten nachgedacht wird.

Ein Abstecher bei der Antoniusschule, wo in den letzten Wochen kleinere Maßnahmen zur Verbesserung des Brandschutzes durchgeführt und Möglichkeiten besprochen wurden, Räume für die Betreuung von Kindern außerhalb der Unterrichtszeit zu realisieren, rundete die diversen Vororttermine im Stadtteil Oberachern ab.

Autor:

Marthe Roth aus Hausach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.